Archiv für 23. Dezember 2016

Design-Kabelhalter aus Porzellan – klein und sehr fein!

Die Macher des tschechischen Unternehmen Piros haben ein gutes Auge für schönes jedoch simples Design. Nach dem sie zunächst sehr ansprechende Textilkabel in über 70 kräftigen Farben hergestellt haben, erweiterten sie die Produktpalette um genauso interessant geformte Steckdosen, Deckenrosen, Lampenschirme und Beleuchtungszubehör. Am interessantesten fanden wir jedoch die kleinsten Teile in der Produktpalette. Die feinen Kabelhalter aus Porzellan sind speziell für Textilkabel entworfen. Simpel, gleichzeitig aber auch praktisch und optisch ansprechend. Man kann mit ziemlicher Sicherheit sagen – sie sind einzigartig in ihrer Art.

Die kleinen, knopfartigen Kabelführungen werden sauber mit nur einer Schraube an Decken und Wänden befestigt werden. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Doppel-Kabelhalter mit zwei Führungslöchern für zwei Textilkabel und Solo-Kabelhalter mit einem Führungsloch für ein Textilkabel. Die Führungslöcher sind passend für unsere zweiadrige und dreiadrige Textilkabel. Ausserdem gibt es die kleinen runden Kabelhalter ohne Loch, quasi als Umlenkrolle bzw. Kabelmanager, damit die Textilkabel sauber um Ecken und Kurven geführt werden können. Wer es bunt und speziell mag, kann sich damit auch künstlerisch verwirklichen und die Kabel in viele Formen umlenken. Wer seine Textilkabel zur Geltung kommen lassen will, greift zu den Kabelhalterungen aus Tschechien! Es gibt diese in den Farben Weiß, Schwarz und Rot.

Die kleinen Design-Kabelhalter von Piros gibt es hier zu kaufen:
<<< Kabelführungen Porzellan >>>.

 

Accende investiert 2017 in die Zukunft

Auch 2017 führen wir das erfolgreiche Engagement aus den Vorjahren weiter. In jedem Jahr haben wir die Menge des neutralisierten C02 verdoppelt. Es werden für das laufende Jahr 2017 100’000 kWh oder 1000 Megawatt, das entspricht dem Verbrauch von rund 750 Glühlampen à 60 Watt über deren gesamte geschätzte Lebensdauer von 3’000h und einem C02 Äquivalent von 50t, neutralisiert.

Damit sind wir der einzige Lampenhändler im ganzen Netz, der klimaneutrale Dekorations- und Glühlampen anbietet! Das alles immer ohne einen Mehrpreis für unsere Kunden.

Das Projekt im Jahr 2017 wurde bereits im Jahr 2014 unterstützt. Mit dem Projekt wird Methan aus einem Teich in Thailand zur Energieproduktion verwendet. Dieses dient als Ersatz des fossilen Brennstoffs. So entfaltet das Projekt eine doppelte Wirkung. Es entfällt das bisher entwichene Methan. Zur gleichen Zeit werden tausende Tonnen fossiler Brennstoffe pro Jahr eingespart.

Mehr Informationen und einen Video zum Projekt gibt es auf der South Pole Projektwebseite:

http://www.thesouthpolegroup.com/de/projekte/lan-dokmai-biogas?viewType=map

Kaiser-Idell – zeitloses Lampendesign vom Feinsten

Noch in der Blütezeit der modernen Petroleumlampen erlernte Christian Dell sein Handwerk als Silberschmied und mit seiner Kunstfertigkeit sollte er sich Jahrzehnte später für immer in die Geschichtsbücher des modernen Lampendesigns verewigen. Dell lehrte und arbeitete an der staatlichen Bauhaus Schule in Weimar, wo er Leuchten für die industrielle Produktion entwarf. Sein berühmtestes Designwerk war die Lampe 6631, auch bekannt als Kaiser-Idell, die er ca. 1933 entwarf und die durch die Firma Gebr. Kaiser & Co. bis in die 1980er Jahre hergestellt wurde.

Das Staatliche Bauhaus vereinte Kunst und Handwerk und hatte dadurch grossen Einfluss auf die zeitgenössische Architektur, Kunst und Design im Allgemeinen. Die 14 Jahre seines Bestehens manifestierten sich nachhaltig in allen Design und Architekturbereichen bis in die heutige Zeit hinein.

 

Kaiser Idell 6631

Die Kaiser Idell 6631 Leuchte aus der Bauhaus Zeit


Christian Dell, das Staatliche Bauhaus und die Firma Gebrüder Kaiser & Co. in Neheim waren alle drei gleichermaßen beteiligt an dem riesigen Erfolg der Kaiser-Idell Lampe. Das Produktionsunternehmen im Sauerland hatte stets ein gutes Händchen neue Designideen zu produzieren. Und so kam es, dass die Kaiser-Idell Lampe zum Erfolgsmodell für Leuchten aus der Bauhaus-Ära wurde. Die Lampe spiegelt zu 100 Prozent die Bauhaus-Ära wieder mit ihren wenigen schlichten Bauelementen, formschönen Lampenschirm und praktischen Details. Ein Kugelgelenk am Lampenarm ermöglichte es, den Lampenschirm individuell auszurichten. Ein stabiler Fuss sorgte für gute Standfestigkeit. Auch hochwertige, moderne Abwandlungen des in grossen Stückzahlen produzierten Originals sind heute im Fachhandel erhältlich. Die Kaiser-Idell bleibt so bis heute immer noch ein absoluter Hingucker.