Archiv für 31. Oktober 2018

Leuchte lieber ungewöhnlich!

Calex Sevilla und Madrid bei Accende

Calex hat eine neue Kollektion aussergewöhnlich geformter Lampen herausgebracht. Verspielte, Trendsetter und alle, die gerne ab und zu gegen den Strom schwimmen, können sich ab sofort kreativ austoben. Die natürlich geformten LED-Glühbirnen inspirieren zu DIY-Projekten aller Art: sei es als majestätisches Geweih, vom Baum hängende Früchte oder eine verträumte Sitzecke unter Seifenblasen.

Die Lamda LED 4W mit Gold- oder Titanium-Beschichtung hat die Form einer Chili. Der extra-lange Leuchtkörper von 28cm zieht alle Blicke auf sich. Die Ypsilon LED 4W mit Gold- oder Titanium-Finish lässt vielerlei Interpretationen zu. Ob Geweih, Klaue oder Haken, ein 39cm langes und 21,5cm breites Leuchtobjekt, das auf jeden Fall die Fantasie anregt. Die 23cm lange Calex XXL Valencia „Bubbles“ LED sieht aus wie ein edles Seifenblasen-Arrangement. Ihr extra warmweisses Licht ist perfekt zum Entspannen – sie ist wahrlich dafür gemacht, gesehen zu werden!

Calex XXL Titanium - Valencia "Bubbles" LED bei Accende

Calex XXL Titanium – Valencia „Bubbles“ LED

Auch die Calex XXL Sevilla LED, XXL Madrid LED, XXL Bilbao LED und Diamond LED sind sehr dekorativ. Sie punkten im Alltag in vielen Bereichen und besonders zur (Vor-)Weihnachtszeit in Kombination mit klassischer Weihnachtsdeko: die Tannenzapfenform der Madrid und die erdbeerförmige Sevilla und die Bilbao als Kugel mit weichen Wellen. Auch sie verdanken ihre Wirkung ihrer ausserordentlichen Grösse: die Sevilla mit 24,2cm, die Madrid mit 24,7cm und die Bilbao mit 19,5cm.

Ein besonderes Highlight für Bars und Cafés ist die Calex G125 Mirror Black mit dem matt-schwarzen Kopfspiegel.

Alle diese schönen Lampen haben eine E27-Fassung und sind dimmbar. Accende führt natürlich auch eine grosse Auswahl an tollen Textilkabeln und coolen Vintage-Fassungen, die diese aussergewöhnlichen Lampenformen erst richtig in Szene setzen, wo immer sie zum Einsatz kommen. Eurer Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt.

Extra-Tipp: Wusstet ihr, dass ihr Lampen durch uns konfigurieren lassen könnt?

Calex Sevilla und Madrid bei Accende

Calex Bilbao bei Accende

Darauf fahren wir ab: Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Das Verkehrshaus Luzern hat am 19. Oktober 2018 eine besondere Ausstellung eröffnet und wir freuen uns, dass wir dafür als Beleuchtungspartner ausgewählt wurden.

Die neue Ausstellung «Italo Design 1968−1978» in der Halle Strassenverkehr lässt die Herzen von Design-Liebhabern und Autofans höher schlagen. Eingerahmt von Design-Kultobjekten der 60er- und 70er-Jahre stehen zehn Unikate von Corrado Lopresto. Der bekannte italienische Autosammler hat sich auf die Sammlung von Prototypen spezialisiert.

Ein Modell, das trotz seines kompakten Formats sofort ins Auge sticht, ist der Zagato Zele 1000. Der knallrote Zweiplätzer war als umweltfreundliches Stadtauto gedacht und erinnert in Grösse und Form an den Smart. Für die damalige Zeit war die Idee jedoch zu fortschrittlich und so geriet dieser Prototyp schnell in Vergessenheit.

Auch der Autobianchi A 112 Giovani, die coole Strandbuggy-Version für junge Leute, lässt sich in der Ausstellung bewundern.

Ein besonderes Highlight ist der kubistisch geformte Lancia Sibilo. Er besteht aus einem einzigen unterbrechungsfreien Körper, bei dem nicht einmal das Profil der mit der Karosserie verschmolzenen Scheiben erkennbar ist. Ein solches Auto muss man live gesehen haben!

Ihr seht, es ist höchste Zeit, wieder mal das Verkehrshaus zu besuchen.

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Foto: Verkehrshaus / D. Amstutz

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern: Zagato Zele 1000

Zagato Zele 1000. Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern: Autobianchi A 112 Giovani

Autobianchi A 112 Giovani. Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern: Lancia Sibilo

Lancia Sibilo. Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Accende ist Beleuchtungspartner der Ausstellung «Italo Design 1968−1978» im Verkehrshaus Luzern

Foto: Verkehrshaus / N. Schoch

Und wenn ihr jetzt inspiriert seid, eure eigene Retro-Hängeleuchte zu bauen, verraten wir euch gerne, welche Artikel sich perfekt dafür eignen:

Tipp: hängt ein Schutzgitter an die Metallfassung als extra Blickfang!