Nachtrag zu made in Bulgaria: Probleme mit EORI Nummer

Wer von Ihnen hat schon von der im innereuropäischen Warenverkehr obligatorischen EORI Nummer (Economic Operators Registration and Identification) gehört? Sie auch noch nicht? Ja, damit befinden Sie sich in guter Gesellschaft mit unserem Produzenten für die bulgarischen Holzwaren. Ein kleiner Produzent am Rande von Sofia. Es benötigen alle europäischen Unternehmen welche im europäischen Grenzverkehr Waren ausführen wollen, seit 2010 eine sogenannte EORI Nummer. Egal ob Sie dies nur zwei oder dreimal jährlich oder täglich machen. Das bedeutet für unseren Produzenten das innereuropäische Formular 0870 (Beteiligte – Stammdaten – EORI-Nummer) auszufüllen und an die zugehörige Zollverwaltung in Sofia zu senden. Die Dauer für die Prozedur bis zur Erteilung der Nummer, vorausgesetzt alle notwendigen Daten sind vorhanden, wird mit 10 bis 14 Tagen angegeben. Leider heisst das für uns auch, warten bis zur Erteilung der Nummer und damit Ausfuhrgenehmigung für die angefertigten Holzwaren.

Übrigens vergibt die Schweizer Zollverwaltung keine EORI Nummern. Falls Sie als exportierendes Unternehmen eine solche Nummer benötigen, müssen Sie sich an deutsche Zollbehörden wenden. Informationen erhalten Sie hier:

http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_firmen/04203/04306/04317/index.html?lang=de

Add a Facebook Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.