Archiv für Accende DIY Akademie

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

Habt ihr euch schon mal überlegt, wofür man eine einfache Holzkonsole sonst noch verwenden könnte, ausser als Stütze? Mit ein paar Handgriffen lässt sich ein solches Element für rund CHF 50.– bis CHF 60.– in eine einzigartige Wandlampe verwandeln. Das Objekt von unseren Beispielen findet ihr bei IKEA (EKBY VALTER, CHF 3.95), ihr könnt aber jeden mögliche Holzkonsole als Basis verwenden oder selber eine individuelle bauen mit ein paar Holzlatten vom Baumarkt.

Bei der Umgestaltung der Konsole sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt: naturbelassen sieht sie schon schön aus, man kann sie aber auch in der Wunschfarbe lackieren – deckend oder leicht transparent, damit die Holzmaserung durchschimmert. Oder ihr könnt die Konsole wie in unserem Beispiel mit einem Bunsenbrenner leicht schwärzen.

Es ist nicht mehr lange bis Weihnachten und da Selbstgemachtes die grösste Freude bereitet, eignet sich diese Lampe auch perfekt als Geschenk.

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

Folgendes Material benötigt ihr, um die Lampen nachzubauen:

Zusätzlich für die Lampe gebeizt mit birnenförmiger Glühbirne

Zusätzlich für die Lampe nature mit runder Glühbirne

*individuelle Länge, je nach gewünschter Verwendung

1) Wie man eine Fassung anschliesst, haben wir hier erklärt:

Wie schliesse ich eine Fassung sicher an?

2) Nun bohrt ihr mit der Bohrmaschine zwei vertikale Löcher in die horizontale Strebe der Konsole (das am vorderen Ende ist schon vorgebohrt und muss nur vergrössert werden) und zieht das Kabel durch.

3) Wie man einen Stecker anschliesst, haben wir hier erklärt:

2 poliger Eurostecker anschliessen

4) Konsole gemäss Hersteller-Anleitung an der Wand befestigen.

Und fertig ist die Lampe! Wir wünschen euch viel Freude beim Heimwerken und freuen uns über Fotos, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Rückmeldungen.

DIY: Simple Lampe – stilvoll, preiswert und fast überall einsetzbar

Heute zeigen wir euch, wie ihr eine simple und sehr schöne Lampe einfach selbst bauen könnt. Alle Bestandteile und mehr für diese individuelle Lampe findet ihr bei Accende im Shop. Kurz vorab: Die Lampe setzt sich aus wenigen Einzelteile, wie Textilkabel, Fassung inkl. dem Schalter, Stecker, Glühlampe und Lampenschutzgitter zusammen und kostet euch am Ende weniger wie 50.- CHF. Die Lampe ist einfach und rasch zu bauen. Dennoch ist sie individuell und ist so, nirgendwo zu kaufen.

Als  Geschenk oder einfach für euch selbst – diese Lampe wird garantiert immer gut ankommen. Sie ist vielseitig einsetzbar – kann von der Decke gehängt oder, dank dem Schutzkorb, hingestellt und als Nachttischlampe oder Leselampe verwendet werden. Einfach überall dort, wo gerade schönes Licht benötigt wird. Für eure Lampe braucht ihr im Einzelnen die folgenden Lampenteile:

  • Ein schönes Textilkabel. Wegen der Kunststofffassung nehmt Ihr ein 2adriges Kabel. Ihr könnt euch ein farblich passendes Textilkabel im Shop aussuchen und dabei natürlich auch die Länge individuell bestimmen, ganz nach eurem Bedarf. Zu den passenden Kabeln: 2 adrige Textilkabel
  • Eine Fassung mit Schalter. Der simple Schalter ist unauffällig in der robusten Fassung integriert und macht die Lampe letztendlich so unglaublich praktisch und überall einsetzbar (Bestellnummer 10016).
  • Eine Zugentlastung aus Messing für das Kabel (Bestellnummer 13042).
  • Ein Stecker, der mit dem Textilkabel verbunden wird (Eurostecker z.B. schwarz: 13020).
  • Das Lampenschutzgitter, das der Lampe erst ihren schönen Charakter gibt. Ihr könnt dabei aus einer Auswahl von Lampenschutzgittern aus Chrom, Schwarz oder Gelb wählen (z.B. in Schwarz: 22101). Die Lampe funktioniert auch mit den neuen Schirmen „Diamant“ in Kupfer, Messing oder Chrom. Zum Beispiel in Kupfer mit Kupferfassung: 22113
  • Eine Glühlampe, der Hingucker schlechthin – wir empfehlen hier die goldene Rustic Lamp in der Größe Large von Calex mit E27 Fassung. Eine LED-Lampe ist natürlich auch einsetzbar (z.B. Calex Goldfadenlampe 442418).
  • Schraubring Bakelit: Dieser Schraubring macht einen schönen Abschluss. Nicht unbedingt notwendig, wird aber besser damit (Schraubring: 22185).

Der Zusammenbau aller Einzelteile ist simpel und selbsterklärend und ihr braucht dafür wenig handwerkliches Geschick. Wie man eine Fassung anschliesst, haben wir hier erklärt:

Wie schliesse ich eine Fassung sicher an?

Wie man einen Stecker anschliesst, haben wir hier erklärt:

2 poliger Eurostecker anschliessen

Alle speziellen Werkzeuge die man benötigt, findet Ihr auch bei uns unter Werkzeuge: Elektrowerkzeuge

Wenn Ihr noch Fragen zu der Lampe habt oder eine zu weiteren lichttechnischen Themen, stehen wir wie immer per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

 

Upcycling …. Coole Palettenlampe zum selber bauen

Wir melden uns wieder mir einer schicken Inspiration für euch zum Thema kreatives Upcycling. Natürlich geht es auch diesmal um Lampen und Licht. Wir haben daher ein paar Ideen für euch, wir ihr schöne Designstücke für wenig(er) Geld herstellen könnt. Dieses Mal steht Holz im Mittelpunkt, genauer gesagt Palettenholz. Beim Bauen einer Lampe aus Palettenholz kombiniert ihr schickes Upcycling mit „Shabby Chic“. Benötigt wird etwas Talent, Werkzeuge und wenig Geld.

Projekt für Heimwerker und solche, die es noch werden wollen

Mit Europaletten lassen sich viele coole Dinge bauen. Von Stühlen, Tischen und weiteren Möbeln bis zu Lampen ist fast alles möglich.
Die gebrauchten Paletten lassen sich günstig erstehen und bringen von Anfang an viel Charakter mit, da sie ja schon mal an anderer Stelle im Einsatz standen. Das Endprodukt wird durch seinen groben kernigen Charme punkten. Zum bauen benötigt Ihr eine elektrische Stichsäge, eine Bohrmaschine, einen sogenannten Multischleifer sowie einen Grundstock an Werkzeugen für Elektro (Zangen, Schraubenzieher usw). Dazu noch eine ca. 5m Lochsäge bzw. einen Stechbeitel um das Holz aus dem Loch zu holen.

Vielfältige Möglichkeiten – von der Holzpalette zur eigenen Lampe im Vintage Look

Was das Design angeht, sind eurer Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Schneidet euch die schönsten Stücke aus der Palette raus. Besonders schön sind die Eckstücke mit der Prägung. Wenn Ihr ein Stück habt, bohrt ihr das Loch für die Fassung hinein. Dann schleift Ihr mit dem Multischleifer das Werkstück. Als Fassung werden die Einbaufassungen benötigt, wie Ihr diese bei uns (Artikelnummer 1005) findet. Dazu einen Stecker, Schalter und Textilkabel. Für das Kabel bohrt Ihr in das Holz ein Loch (ca. 8mm). Um die Masserung des Holz am Schluss anzufeuern kann es mit etwas Oliven- oder Leinöl eingerieben werden.

Zum Schluss benötigt ihr eine passende Lampe. Empfehlenswert ist eine Glühfadenlampe im  Vintage Look. Wenn gewünscht kann am Kabel auch ein Dimmer montiert werden. Alles für die Lampe findet man wie immer bei Accende in unserem Onlineshop. Es würde uns freuen, wenn Ihr uns Bilder der fertigen Lampe sendet. Viel Spass beim bauen!

 

Baue eine stylische Kanisterlampe!

In unserem Blogbeitrag haben wir für euch erneut eine tolle Lampe zum selber bauen, welche sich durch ihre unerhörte Vielseitigkeit und Robustheit auszeichnet. Braucht Ihr einmal irgendwo rasch Licht, es soll aber auch stylisch und ziemlich cool sein? Dann ist unsere Kanisterlampe genau das richtige. Die Lampe wird aus einem alten Reinigungsmittelkanister rasch gebaut und ist danach sofort bereit für praktische alle Einsätze auch unter den härtesten Einsatzbedingungen. Damit ist die Kanisterlampe quasi der Grenadier unter den Lampen.

Weisst du noch wie du Fassungen anschliessen musst? Anleitung gefälligst? Die gibt es hier: http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/wie-schliesse-ich-eine-fassung-sicher-an/

Einen 2-poligen Eurostecker anschliessen? Anleitung ist hier: http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/2-poliger-eurostecker-anschliessen/

Damit ist auch bereits gesagt, es braucht ein zweipoliges Kabel bzw. Stecker und Fassung. Ich habe für die Lampe die Fassungen mit integriertem Schalter genommen. Dies ist einfacher wie ein Schalter im Kabel einbauen zu müssen. Natürlich könnt Ihr die Lampe auch einfach durch den Netzstecker ausschalten. Dann lässt sie sich aber nicht fest an einem Ort aufstellen.

Um die Fassung im Kanister montieren zu können, müsst Ihr ein Loch mit 4cm Ø bohren. Am besten geht das mit einem „Lochbohrer“. Aber im weichen Plastik des Kanisters könnt Ihr auch ein Messer oder eine Bastelschere nutzen. Am besten schneidet Ihr auch im Boden des Kanisters eine „Wartungsöffnung“, damit sich alles gut montieren und festschrauben lässt. Bereits nach kürzester Zeit ist die Lampe fertig. Unter Umständen hat es noch Aufkleber auf dem Kanister aus seinem früheren Leben? Oder Ihr schreibt einen Text mit einem schwarzen Eding Filzstift auf die Lampe?

Die Lampen sind dafür gebaut, satt Licht zu geben. Deshalb könnt Ihr auch eine Glühlampe bis maximal 75 Watt, oder jede LED bzw. Energiesparlampe nutzen. Viel Spass mit der Kanisterlampe! Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr uns gerne kontaktieren.

 

 

Kultige „Mason Jar“ Lampen im Eigenbau

„Mason Jar“, so nennt man die Einmachgläser in England, sind ziemlich dickwandige und stabile Gläser mit einem Deckel aus Metall und hübschen Raute Muster und alten Schriften verziert. Doch wer macht heute noch Lebensmittel ein? Die Zahl der Nutzer dürfte in den letzten Jahren ziemlich gefallen sein und so enden die Einmachgläser häufig beim Altglas oder auf dem Flohmarkt. Dabei lassen sich daraus wirklich schöne Lampen bauen! Die Gläser wirken solo, als Laterne aufgehängt oder in eine Ecke gestellt. Alleine oder in Gruppen gebunden als „Chandelier“ an der Decke. Es gibt sogar noch verschiedenfarbige Gläser welche noch ganz andere Akzente setzen können. Die Wirkung des Lichts kann mit Glasperlen auf dem Boden noch gestreut werden und intensiviert werden. Wir sind überzeugt, Ihnen werden noch ganz andere kreative Dinge einfallen, welche Sie umsetzen können. Eine Anleitung zum Bau der Mason Jar Lampe haben wir bei Accende bereits einmal erstellt.

Über diesen Link geht’s zur Bastelanleitung und zu weiteren Mason Jar Lampen Inspirationen: http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/eine-attraktive-mason-jar-lampe-im-selbstbau/

Diese Lampen lassen sich mit bunten Comicfiguren auch noch weiter aufwerten. Deshalb haben wir die Idee nochmals aufgegriffen und die Lampen mit farbigen Gläsern und Flowerpower Entchen „aufgehübscht“. Sowohl die farbigen Gläser, wie auch die Entchen lassen sich bei Amazon für ein paar Euronen kaufen. Doch es müssen nicht unbedingt Entchen sein. Für Marvel Comic-Fans haben wir auch noch was: Eine Batman-Lampe. Auch die Figur erhalten Sie bei Amazon (auf deren Grössee achten!). Alle restlichen Bauteile wie Kabel, Lämpchen, Fassungen und sogar die speziellen Werkzeuge gibt es natürlich wie immer bei Accende. Mit Ideen sammeln und etwas Planung lassen sich die Lampen sehr leicht in wenigen Stunden an einem verregneten Sommer Wochenende nachbauen. Die fertige Lampe zu kaufen, für all jene die nicht basteln wollen, gibt es jedoch auch im Harrison Spirit Store an der Moorgartenstrasse 22 in Zürich. Ein Besuch dort lohnt sich immer. Und Sie wissen, Grüssen Sie bei einem Besuch unbedingt Harrison von Accende!

DSC00542

 

DSC00547

 

DSC00541

 

DSC00538

 

photo_2016-06-16_22-29-27

 

photo_2016-06-16_22-29-20

 

„Design „Bird Cage“ lamp“

Habt ihr mal Lampentechnisch Lust auf etwas ganz spezielles? Wir sind über eine wirklich pfiffige Idee für eine selbstgebastelte Lampe gestolpert, bei der Gebrauchtes und Neues kreativ verwertet wird. Die Designleuchte „La petite volière“ vom franzöischen Designer Mathieu Challières wird für mindestens 400€ verkauft. Sie inspirierte uns, selber eine solche Lampe zu kreieren. Wir setzten dabei auf bewährte Materialien und haben diese mit neuem kombiniert. Mit etwas Geschick und Zeit könnt ihr aus einem alten Vogelkäfig und ein paar bunt gefederten Vögelchen, selbst eine solche Lampe bauen. Ganz sicher ist diese Idee etwas für echte Tierfreunde, die Vögel lieber in der Natur sehen als eingesperrt in einem kleinen Käfig.

Um eure Idee in die Tat umzusetzen braucht ihr zunächst einen alten Vogelkäfig. Vielleicht habt ihr ja sogar zufällig schon einen zuhause. Ansonsten werdet ihr bestimmt fündig auf Floh- oder Trödelmärkten. Vogelkäfige gibt’s übrigens in vielen verschiedenen Formen. Asiatisch mit Bambus- oder Holzstäben, im Vintage-Stil aus den 70er Jahren oder noch älter und oft sehr schön verschnörkelt aus der Gründerzeit. In der Regel kosten sie um ca 30-50 Euro/ CHF. Etwas aufhübschen könnt ihr eure zukünftige Vogelkäfig-Lampe in dem ihr kleine bunte Kunst-Vögelchen hineinsetzt. Es gibt sie schon ab 3 Euro/ CHF bei Amazon zu kaufen. Dazu benötigt ihr noch etwas Basteldraht oder Heißkleber, um eure Vögelchen auf den Stangen oder Ästen im Käfig zu befestigen.

Damit die Lampe auch technisch einwandfrei funktioniert und ihre Wirkung entfalten kann, braucht ihr noch das elektrische Zubehör wie schöne Textilkabel, die es bei Accende in vielen verschiedenen Variationen und Farben gibt. Für ein schönes Lichtambiente sorgt die Goldline Spherical Lamp (25 Watt) vom holländischen Markenanbieter Calex. Gleichzeitig ist sie auch optisch sehr passend für eure Eigenbaulampe. Dazu noch die Keramik-Doppelfassungen aus Bulgarien und einen einfachen Stecker und Schnurschalter. Dies alles gibt es günstig bei Accende zu kaufen.
Habt ihr alles zusammen, kann die Endmontage auch schon erfolgen. Mehr als etwas Handwerkzeug, eine Zange und ein scharfes Messer braucht ihr dazu eigentlich nicht. Im Handumdrehen habt ihr einen echten Design Hingucker für eure Wohnung. Sehr kreativ und individuell. So eine Lampe hat nicht jeder! Wir wünschen euch Spaß beim Basteln und auch viel kreative Energie.

DSC09987

DSC09994

DSC09998

DSC09993

DSC09989

DSC09997

DSC09996

Eine Lampenfassung öffnen

Wir werden ab und an von unseren Kunden gefragt, wie sich die Lampenfassungen von uns wieder öffnen lassen. Dies ist gar nicht so einfach und gestaltet sich sogar ziemlich „fummelig“. Ursache dafür ist eine „Kindersicherung“ welche die Fassungen beim Zuschrauben verriegelt. Wir haben versucht eine Anleitung zu erstellen, wie diese wieder zu öffnen ist.

Es kann gesagt werden, hat man es einmal gemacht, lässt sich dies von den meisten handwerklich geschickten Menschen bewerkstelligen. Ein Tipp: An der Fassung etwas nach links und rechts drehen und in die Fassung schauen. Dann sollte man erkennen können, warum sie blockiert ist.

Die Anleitung findet sich hier:

<<< E27 Fassung öffnen >>>

Die Sache mit der Farbtemperatur und Lichtfarbe erklärt

Über die zunehmende Komplexität beim Lampenkauf haben wir uns bereits an anderer Stelle ausgelassen. Musste man früher nur die Birnenform, die Fassungsgrösse (E14 oder E27) und die Wattzahl wirklich wissen, braucht es heute mehr. Die Einheiten Lux, Lumen und Candela haben wir bereits  <<Hier>> erklärt. Nun möchten wir uns die Lichtfarbe bzw. Farbtemperatur und die Farbwiedergabe etwas genauer anschauen.

 

Der erste Eindruck zählt: Die Farbtemperatur

Die Farbtemperatur wird in der Regel in Kelvin (K) gemessen. Je kleiner der Wert, desto „wärmer“ wirkt die Farbe, je höher der Wert desto „kälter“ wird sie scheinen. Definiert ist sie, als die Temperatur eines gedachten Schwarzen Körper, der sogenannte Plancksche Strahler, der immer stärker erhitzt wird. Er wird anfangen zu glühen, zuerst rot, geht über zu orange und gelb und wird immer blauer und am Schluss sogar weiss glühend werden. Den Effekt in einer Skala übersetzt und bereits haben wir die Lichtfarbe:

 

farbtemperatur-Kopie

Im Alltag verwenden wir normalerweise Lichtquellen mit der Farbtemperatur von 2700K bis ca. 5500K, die sich in Warmweiss, Neutralweiss und Tageslichtweiss unterteilen.

In der Tabelle einige charakteristische Farbtemperaturen:

3345

 

 

Die Farbtemperatur unterschiedlicher LED im Vergleich.:

 

44785

 

 

Der zweite Eindruck: Strahlende Farben im Regenbogen

Eine Lichtquelle, deren Licht alle Spektralfarben enthält, z. B. Sonnenlicht, lässt die Farben der beleuchteten Gegenstände natürlich aussehen. Man spricht auch von einer optimalen Farbwiedergabe. Andere Lichtquellen, wie Natriumdampflampen (orange Strassenbeleuchtung), die Licht nur einer bestimmten Farbe aussenden, verfälschen die Farben der beleuchteten Gegenstände stark. Sie haben eine schlechte Farbwiedergabe.

Um die Farbwiedergabequalität einer Lampe genau angeben zu können, wurde der Farbwiedergabeindex (Ra) eingeführt. Der beste Wert mit der natürlichsten Farbwiedergabe ist Ra=100. Ermittelt wird der Farbwiedergabeindex anhand einer Bezugslichtquelle mit 8 verschiedenen Farbproben. In der Küche ist es zum Beispiel wichtig, dass die Farben „echt“ dargestellt werden, weswegen man hier auf eine sehr gute Farbwiedergabe der eingesetzten Lampen achten sollte. Da Glühlampen einen linearen Farbverlauf haben, haben sie eine sehr gute Farbwiedergabe von Ra=100. Auch hochwertige LED erreichen heute nur eine Farbwiedergabe von maximal Ra=90.

Energiesparlampen und Fluoreszenzröhren liegen bei RA=65–75 und erreichen damit sehr schlechte Werte. Ihre Farbspitzen sind bei grün und blau, weshalb sie diese schlechte Farbverteilung aufweisen.

Auf der Skala einige Farbverläufe von Leuchtmitteln:

spektrum-Kopie

Die Farbwiedergabe wird im Handel auch bewusst manipuliert und die Käufer getäuscht. Das Fleisch soll dabei appetitlich strahlend rot wirken und keineswegs grünlich oder bräunlich erscheinen. Obst und Früchte sollen auch nach Tagen noch strahlend frisch erscheinen. Eine schlechte Farbwiedergabe kann auch unbeabsichtigt dazu führen, dass Produkte wie z. B. Textilien im Geschäft anders aussehen wie bei Tageslicht.

 

Fleisch mit unterschiedlichem Licht angestrahlt:

Screen-Shot-2014-10-16-at-09-23-06

 

Vor wenigen Wochen gab es eine vielbeachtete Kontroverse um ein angeblich rot-schwarzes Kleid, welches unter dem Tageslicht weiss-gold wirkte:

88759

 

Dabei soll es sich um dieses Kleid gehandelt haben:

SCREENSHOT / romanoriginals

 

Wie die Lichtfarbe einen Farbeindruck doch verändern und unser Auge täuschen kann!

Die Sache mit den Lumen, Lux und Candela

Eine neue Einheit: Lumen

Ganz schön kompliziert ist es geworden, seit die Glühlampen auf dem Rückzug sind und wir uns mit den Energiesparlampen und LED beschäftigen müssen. Früher wussten wir, im Korridor reicht eine 60 Watt Glühbirne aus, in der Küche mussten es aber mindestens 100 Watt sein.

Doch heute gelten die Werte nicht mehr. Stattdessen stehen auf den Leuchtmitteln Werte wie 400 Lumen, 28 (42) Watt, Ra 80 oder „equivalent to“. Was soll das alles bedeuten und welche Rolle spielen da die Lux und Candela? Wir versuchen etwas Licht in das Dunkel der diversen Begrifflichkeiten zu bringen.

Die Lumen einer Lampe, welche Sie immer häufiger auf den Verpackungen der LED Leuchten antreffen, bezeichnet den Lichtstrom bzw. die gesamte Lichtleistung der Lampe. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Licht wird sie in einem Raum geben.

In der Tabelle haben wir zum Vergleich die Lumenwerte der Glühbirnen aufgeschrieben:

25W 40W 60W 100W 150W
ca. 250lm ca. 470lm > 800lm >1500lm >2200lm

 

Suchen Sie eine äquivalente LED oder Energiesparlampe zu einer Glühbirne, lässt sich in der Tabelle nachsehen, welche neuen Lumen Werte etwa benötigt werden.

 

Die Sache mit den Lux

Fragt man aber nun andersherum, nämlich wieviel Licht benötige ich zum Beispiel in meinem Schlafzimmer, dem Wohn- oder Kinderzimmer, wird die Sache nochmals komplizierter. Dann kommt eine neue Einheit ins Spiel, sie heisst Lux.

und wird folgendermassen definiert:

1 Lumen = 1lux/m2

Die Lux (lx) bringen damit Fläche (m2) in unsere Räume. Denn je nach Raumgrösse braucht es natürlich mehr oder weniger Licht. Schliesslich breitet sich das Licht im gesamten Raum aus und wird von den Wänden zurückgeworfen.

Mit den Lux als Einheit lässt sich jetzt fragen: Wie viel Licht brauche ich in meinem Raum? Obwohl so etwas immer auch subjektiv ist gibt es Richtwerte dafür:

Empfohlene Beleuchtunsstärken nach Räumen (DIN 12464 Teil 1)
Räume im Wohnbereich Anforderung Beleuchtungsstärke (lx)
Wohnräume, Essräume, Schlafzimmer Angenehmes Raumklima/ Wohlbefinden Nach individuellem Empfinden
Garderobe

Flure und Treppen

Orientierung ca. 50-100 lx
Essbereich Angenehmes Raumklima/ Wohlbefinden ca 200-300 lx
Arbeitsräume Normale Sehaufgaben:
kleine Details mit
mittleren Kontrasten
ca. 300-500 lx
Küche Gutes und sicheres Arbeiten, mittlere Kontraste ca. 200-300 lux über Arbeitsbereich ca. 300-500 lx
Bad Gutes erkennen von Kontrasten ca. 400-500 lx

Die Beleuchtungsstärke lässt sich mit folgender Formel berechnen:

Beleuchtungsstärke (Lux/ lx) = Lichtstärke (Candela/ cd) geteilt durch Radius² oder Abstand² (lx = I/r²)

 

Die Sache mit den Candelas

Bisher war es doch noch ziemlich einfach. Jetzt schalten wir aber noch einen Zacken zu. Im Bereich des Licht und der Lichtstärke kennt man nämlich noch eine weitere Einheit, die Candela (cd). Die Definition von Candela lautet:

Candela ist die Lichtstärke die in einer bestimmten Richtung einer Strahlungsquelle ausgesandt wird.

Mit dem Bild wird das klarer:
lumen.candela

Candela (cd) ist demnach die Einheit, welche den Lichtstrom beschreibt, der von einer Lichtquelle in einer bestimmten Richtung ausgesendet wird. Die Formel zur Berechnung von Candela lautet:

Lichtstärke (Candela – cd) = Lichtstrom (Lumen – lm) geteilt durch den Raumwinkel (Steradian – sr)

558

LVKk

Aus dieser Lichtverteilungskurve geht hervor, dass die Leuchte ca. 600 Candela senkrecht nach unten abstrahlt.

Das heißt, dass in 3 Meter Entfernung noch 600 cd geteilt durch (3m)2 ankommt. Also noch ca. 66 Lux.
Mittels einer Lichtverteilungskurve eines Leuchtmittel und einer Lampe lässt sich also ziemlich einfach die Frage beantworten:

Wird die Lampe in meinem Raum genügend hell sein?

 

Zum Schluss alles nochmals grafisch vereinfacht:

Licht

Eine coole Dosenlampe im Eigenbau

In einem weiteren Blog Artikel zeigen wir dir in einer einfachen Anleitung, wie du eine tolle Dosenlampe selber machen kannst. Diese speziellen bedruckten Dosen findest du auf jedem Flohmarkt oder im Brockenhaus deiner Wahl.

Nebst der Dose braucht es nur noch wenig zusätzliches Material (alles aus unserem Sortiment), etwas Zeit und eigene Kreativität. Die neidischen Blicke deiner Freunde werden dir danach fast sicher sein. Und wenn du einen guten Tag hast, mache Sie doch auf die Seite Accende und die Anleitung aufmerksam!

Wenn du Fragen hast oder du aus der Anleitung nicht schlau wirst, zögere nicht uns rasch anzurufen.

Zur Anleitung kommst du hier:

<<< Anleitung Dosenlampe >>>

Einige Bilder möglicher Lampen findest du hier:

Dosenlampe

 

 

2587

 

2588