Tag Archiv für Licht

IDEAL LUX – ACCENDE‘s neuer Lichtpartner

In Sachen Lampen und Licht tut sich bei uns immer etwas. Wir sind ständig daran, das Sortiment und damit das Angebot an Lampen und Zubehör für unsere Kunden zu erweitern.
Daher freuen wir uns darüber, dass wir kürzlich die italienische Firma Ideal-Lux s.r.l. (http://www.ideal-lux.com/de/) in Mirano als neuen Qualitätslieferanten für Lampen und Leuchtmittel gewinnen konnten. Ideal-Lux produziert schon seit mehr als 40 Jahren italienische Designerlampen und Lampenzubehör in höchster Qualität. Im Sortiment führen wir derzeit schon eine Auswahl von Produkten des neuen Partners, welches laufend erweitert wird. Hier sind wir in der Lage, die Lampen direkt ab unserem Lager anzubieten. Es ist jedoch auch möglich, dass Accende-Kunden jede Lampe aus dem aktuellen Ideal Lux Katalog zu günstigen Konditionen direkt über uns bestellen können. Wir bieten Ihnen diesen Service ab einem Mindestbestellwert von CHF 300.- an. Den Katalog erhalten Sie hier:

http://www.ideal-lux.com/de/kataloge/

 

 

DIY: Simple Lampe – stilvoll, preiswert und fast überall einsetzbar

Heute zeigen wir euch, wie ihr eine simple und sehr schöne Lampe einfach selbst bauen könnt. Alle Bestandteile und mehr für diese individuelle Lampe findet ihr bei Accende im Shop. Kurz vorab: Die Lampe setzt sich aus wenigen Einzelteile, wie Textilkabel, Fassung inkl. dem Schalter, Stecker, Glühlampe und Lampenschutzgitter zusammen und kostet euch am Ende weniger wie 50.- CHF. Die Lampe ist einfach und rasch zu bauen. Dennoch ist sie individuell und ist so, nirgendwo zu kaufen.

Als  Geschenk oder einfach für euch selbst – diese Lampe wird garantiert immer gut ankommen. Sie ist vielseitig einsetzbar – kann von der Decke gehängt oder, dank dem Schutzkorb, hingestellt und als Nachttischlampe oder Leselampe verwendet werden. Einfach überall dort, wo gerade schönes Licht benötigt wird. Für eure Lampe braucht ihr im Einzelnen die folgenden Lampenteile:

  • Ein schönes Textilkabel. Wegen der Kunststofffassung nehmt Ihr ein 2adriges Kabel. Ihr könnt euch ein farblich passendes Textilkabel im Shop aussuchen und dabei natürlich auch die Länge individuell bestimmen, ganz nach eurem Bedarf. Zu den passenden Kabeln: 2 adrige Textilkabel
  • Eine Fassung mit Schalter. Der simple Schalter ist unauffällig in der robusten Fassung integriert und macht die Lampe letztendlich so unglaublich praktisch und überall einsetzbar (Bestellnummer 10016).
  • Eine Zugentlastung aus Messing für das Kabel (Bestellnummer 13042).
  • Ein Stecker, der mit dem Textilkabel verbunden wird (Eurostecker z.B. schwarz: 13020).
  • Das Lampenschutzgitter, das der Lampe erst ihren schönen Charakter gibt. Ihr könnt dabei aus einer Auswahl von Lampenschutzgittern aus Chrom, Schwarz oder Gelb wählen (z.B. in Schwarz: 22101). Die Lampe funktioniert auch mit den neuen Schirmen „Diamant“ in Kupfer, Messing oder Chrom. Zum Beispiel in Kupfer mit Kupferfassung: 22113
  • Eine Glühlampe, der Hingucker schlechthin – wir empfehlen hier die goldene Rustic Lamp in der Größe Large von Calex mit E27 Fassung. Eine LED-Lampe ist natürlich auch einsetzbar (z.B. Calex Goldfadenlampe 442418).
  • Schraubring Bakelit: Dieser Schraubring macht einen schönen Abschluss. Nicht unbedingt notwendig, wird aber besser damit (Schraubring: 22185).

Der Zusammenbau aller Einzelteile ist simpel und selbsterklärend und ihr braucht dafür wenig handwerkliches Geschick. Wie man eine Fassung anschliesst, haben wir hier erklärt:

Wie schliesse ich eine Fassung sicher an?

Wie man einen Stecker anschliesst, haben wir hier erklärt:

2 poliger Eurostecker anschliessen

Alle speziellen Werkzeuge die man benötigt, findet Ihr auch bei uns unter Werkzeuge: Elektrowerkzeuge

Wenn Ihr noch Fragen zu der Lampe habt oder eine zu weiteren lichttechnischen Themen, stehen wir wie immer per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

 

Kultige „Mason Jar“ Lampen im Eigenbau

„Mason Jar“, so nennt man die Einmachgläser in England, sind ziemlich dickwandige und stabile Gläser mit einem Deckel aus Metall und hübschen Raute Muster und alten Schriften verziert. Doch wer macht heute noch Lebensmittel ein? Die Zahl der Nutzer dürfte in den letzten Jahren ziemlich gefallen sein und so enden die Einmachgläser häufig beim Altglas oder auf dem Flohmarkt. Dabei lassen sich daraus wirklich schöne Lampen bauen! Die Gläser wirken solo, als Laterne aufgehängt oder in eine Ecke gestellt. Alleine oder in Gruppen gebunden als „Chandelier“ an der Decke. Es gibt sogar noch verschiedenfarbige Gläser welche noch ganz andere Akzente setzen können. Die Wirkung des Lichts kann mit Glasperlen auf dem Boden noch gestreut werden und intensiviert werden. Wir sind überzeugt, Ihnen werden noch ganz andere kreative Dinge einfallen, welche Sie umsetzen können. Eine Anleitung zum Bau der Mason Jar Lampe haben wir bei Accende bereits einmal erstellt.

Über diesen Link geht’s zur Bastelanleitung und zu weiteren Mason Jar Lampen Inspirationen: http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/eine-attraktive-mason-jar-lampe-im-selbstbau/

Diese Lampen lassen sich mit bunten Comicfiguren auch noch weiter aufwerten. Deshalb haben wir die Idee nochmals aufgegriffen und die Lampen mit farbigen Gläsern und Flowerpower Entchen „aufgehübscht“. Sowohl die farbigen Gläser, wie auch die Entchen lassen sich bei Amazon für ein paar Euronen kaufen. Doch es müssen nicht unbedingt Entchen sein. Für Marvel Comic-Fans haben wir auch noch was: Eine Batman-Lampe. Auch die Figur erhalten Sie bei Amazon (auf deren Grössee achten!). Alle restlichen Bauteile wie Kabel, Lämpchen, Fassungen und sogar die speziellen Werkzeuge gibt es natürlich wie immer bei Accende. Mit Ideen sammeln und etwas Planung lassen sich die Lampen sehr leicht in wenigen Stunden an einem verregneten Sommer Wochenende nachbauen. Die fertige Lampe zu kaufen, für all jene die nicht basteln wollen, gibt es jedoch auch im Harrison Spirit Store an der Moorgartenstrasse 22 in Zürich. Ein Besuch dort lohnt sich immer. Und Sie wissen, Grüssen Sie bei einem Besuch unbedingt Harrison von Accende!

DSC00542

 

DSC00547

 

DSC00541

 

DSC00538

 

photo_2016-06-16_22-29-27

 

photo_2016-06-16_22-29-20

 

Tipps für die Raumbeleuchtung

Richtiges Licht im Wohnbereich führt zu mehr Lebensqualität – dafür braucht es aber mehr als nur einen schönen Lampenschirm oder einen zentral positionierten Deckenstrahler. Der Weg dorthin führt nur über eine gute Planung und sich über die bewohnten Räume Gedanken zu machen. Wichtig ist insbesondere, wie sie täglich genutzt werden. Wir haben dies bereits an anderer Stelle geschrieben: Licht wird am besten nicht gleichmässig in einem Raum verteilt. Das hat nicht nur eine langweilige Wirkung, sondern ist auf Dauer auch ermüdend. Für unsere Augen sind hell/-dunkel Unterschiede in einem Raum besser. Das sorgt für ausreichende Kontraste und beugt damit Ermüdung vor. Ausserdem gliedert es einen Raum und macht den damit interessanter.

 

Three naked girl standing in beautiful lingerie in an old interior with candles and mirror.

Richtiges Licht sorgt für Kontraste und macht Räume interessanter!

 

Selbstredend ist das mit nur einer einzigen Lampe natürlich nicht zu bewerkstelligen. Dafür benötigt es mehrere Lampen an die unterschiedliche Anforderungen gestellt werden. An eine gute Raumbeleuchtung werden drei Unterschiedliche Funktionen bzw. Aufgabenbereiche gestellt: Orientierung, Platzbeleuchtung und Ambiente.

 

old loft apartment bedroom lid by candle lights - Schlafzimmer in Altbau Wohnung im kerzenlicht

Kerzenlicht ist Zonenlicht und sorgt für interessante Effekte

 

Orientierungslicht:
Am Beispiel einer Deckenlampe kann Raumlicht zum Zwecke der Orientierung gut erklärt werden. Im Prinzip sollte jeder Raum über ein Raumlicht zur Orientierung verfügen. Allerdings liegt das Wesen eines Raumlichts in seiner Lichtwirkung. Es sollte räumliche Wirkung entfalten und eine gewisse Grundhelligkeit in einem Raum schaffen. Der Leuchtkörper selbst, genau wie seine Leuchtkraft sollten immer an den jeweiligen Raum angepasst werden. Niemals sollte das Gefühl entstehen, von einer Lampe in einem Raum „erschlagen“ zu werden. Daher werden Lampen nicht zu gross bemessen und grosse Lampen nur in grossen Räumen eingesetzt. Wichtig ist auch, dass blendfreies Licht eingesetzt wird. Daher ist diffuses und nicht punktuell ausgerichtetes Licht am besten. In Zeiten des Verbotes von mattierten Glühlampen nicht ganz einfach. Man muss sich mittels eines Lampenschirm oder Milchglas zu helfen wissen. Es hängt auch vom Verwendungszweck des Raum ab, welches Licht am besten eingesetzt wird. In einem Arbeitszimmer sollte es eher sachlich sein, in einem Schlafzimmer eher intim und mit weichen Formen und Schatten, beispielsweise durch eine Japanlampe oder Federnlampe.

Federlampe

Federlampe z.B. bei Interio

 

Platz- oder Zonenbeleuchtung:
Die Platz- oder Zonenbeleuchtung dient dem Zweck der Beleuchtung einzelner Bereiche eines Raumes. Beste Beispiele hier sind eine Leselampe, Esstisch- oder Schreibtischlampe. Solche Lampen ergeben also ein auf ein bestimmtes Ziel oder eine bestimmte Zone ausgerichtetes Licht, das diesen Bereich abgrenzt. In der Regel wird es zu einem Raumlicht bei Bedarf hinzugeschaltet. Kann aber auch als alleinige Lichtquelle Akzente setzen. Eine schöne Pendelleuchte über einem Tisch oder ein Spot auf einen Bilderrahmen an der Wand gerichtet? Die Einsatzbereiche der Platz- oder Zonenbeleuchtung sind genauso vielfältig, wie die Wirkung die damit erreicht werden kann.

 

hippies

Bild: Vice / Zonenlicht kann auch einmal alleine genutzt werden.

 

Effektbeleuchtung

retro livingroom lava lampe frauEffektbeleuchtungen sorgen für mehr Atmosphäre und Ambiente in einem Raum. Beispiele hierfür sind Einbau- oder LED Strahler oder LED-Bänder. Sie erzeugen das richtige Licht für spezielle Stimmungen oder einen bestimmten Anlass. Die berühmte Lavalampe oder farbige LEDs setzen einen Raum oder Teile davon wunderbar in Szene und betonen gleichzeitig auch bestimmte Details des Raums. Hierbei kann Beispielsweise mit Farbe, speziellen Diffusoren oder Spiegeln gearbeitet werden. Stimmungslicht hebt in einem Raum genau das hervor, was Ihnen wichtig scheint. Sind die Lampen noch aus alter Zeit, beweisen Sie damit auch Stilsicherheit. Accende verfügt immer wieder über solche Lampen.

 

 

alte Rotlichtlampe Bauhaus Design um 1940

Alte Rotlichtlampe Bauhaus Design um 1930

 

Rotlichtlampe Bauhaus design um 1940

Spannendes Licht der Rotlichtlampe (Bauhaus 1930)

 

Mehr über Licht erfahren Sie ebenso in unserem Blog hier:

Was ist Lumen, Lux und Candela:
http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/die-sache-mit-den-lumen-lux-und-candela/

Was bedeutet die Farbtemperatur und Lichtfarbe:
http://www.accende.ch/blog/accende-do-it/die-farbtemperatur-und-lichtfarbe-erklaert/

„Design „Bird Cage“ lamp“

Habt ihr mal Lampentechnisch Lust auf etwas ganz spezielles? Wir sind über eine wirklich pfiffige Idee für eine selbstgebastelte Lampe gestolpert, bei der Gebrauchtes und Neues kreativ verwertet wird. Die Designleuchte „La petite volière“ vom franzöischen Designer Mathieu Challières wird für mindestens 400€ verkauft. Sie inspirierte uns, selber eine solche Lampe zu kreieren. Wir setzten dabei auf bewährte Materialien und haben diese mit neuem kombiniert. Mit etwas Geschick und Zeit könnt ihr aus einem alten Vogelkäfig und ein paar bunt gefederten Vögelchen, selbst eine solche Lampe bauen. Ganz sicher ist diese Idee etwas für echte Tierfreunde, die Vögel lieber in der Natur sehen als eingesperrt in einem kleinen Käfig.

Um eure Idee in die Tat umzusetzen braucht ihr zunächst einen alten Vogelkäfig. Vielleicht habt ihr ja sogar zufällig schon einen zuhause. Ansonsten werdet ihr bestimmt fündig auf Floh- oder Trödelmärkten. Vogelkäfige gibt’s übrigens in vielen verschiedenen Formen. Asiatisch mit Bambus- oder Holzstäben, im Vintage-Stil aus den 70er Jahren oder noch älter und oft sehr schön verschnörkelt aus der Gründerzeit. In der Regel kosten sie um ca 30-50 Euro/ CHF. Etwas aufhübschen könnt ihr eure zukünftige Vogelkäfig-Lampe in dem ihr kleine bunte Kunst-Vögelchen hineinsetzt. Es gibt sie schon ab 3 Euro/ CHF bei Amazon zu kaufen. Dazu benötigt ihr noch etwas Basteldraht oder Heißkleber, um eure Vögelchen auf den Stangen oder Ästen im Käfig zu befestigen.

Damit die Lampe auch technisch einwandfrei funktioniert und ihre Wirkung entfalten kann, braucht ihr noch das elektrische Zubehör wie schöne Textilkabel, die es bei Accende in vielen verschiedenen Variationen und Farben gibt. Für ein schönes Lichtambiente sorgt die Goldline Spherical Lamp (25 Watt) vom holländischen Markenanbieter Calex. Gleichzeitig ist sie auch optisch sehr passend für eure Eigenbaulampe. Dazu noch die Keramik-Doppelfassungen aus Bulgarien und einen einfachen Stecker und Schnurschalter. Dies alles gibt es günstig bei Accende zu kaufen.
Habt ihr alles zusammen, kann die Endmontage auch schon erfolgen. Mehr als etwas Handwerkzeug, eine Zange und ein scharfes Messer braucht ihr dazu eigentlich nicht. Im Handumdrehen habt ihr einen echten Design Hingucker für eure Wohnung. Sehr kreativ und individuell. So eine Lampe hat nicht jeder! Wir wünschen euch Spaß beim Basteln und auch viel kreative Energie.

DSC09987

DSC09994

DSC09998

DSC09993

DSC09989

DSC09997

DSC09996

Eine Deckenbeleuchtung für jedes Zimmer?

Mit Hängeleuchten an der Decke ist es so eine Sache. Fast kein Haushalt kommt ohne die vermeintlich unverzichtbaren Lampen aus. Sie finden sich im Korridor, in der Küche und in fast allen weiteren Zimmern der Wohnung. Führt man einen etwas moderneren Haushalt wurde vielleicht im Wohnzimmer, zugunsten einer schönen Stehleuchte darauf verzichtet.

Es ist auch bequem, beim Eintritt in eine Wohnung mit einem Schalter sofort Licht machen zu können. Aber in den weiteren Räumen sollte man prüfen, ob man nicht zugunsten einer interessanten Beleuchtung darauf verzichten möchte. Wohnungen gewinnen, wenn unterschiedlich stark beleuchtet und mit dem Licht Kontraste und Lichtinseln gesetzt werden. Woööen Sie nicht auf die Deckenlampen verzichten, sollten Sie interessante Lampen wählen und diese tiefer über einen Tisch oder Sitzgruppe hängen. Denn nichts ist langweiliger, wie alles gleichmässig diffus zu beleuchten. Schaffen Sie Akzente und setzen Sie Ihnen wichtiges in Szene. Was ist im Raum wichtig? Schöne Möbel, Kunst oder Pflanzen lassen sich gut beleuchten. Dazu geeignet ist jede Art von Steh-und Tischleuchten bzw. auch die neueren LED Leuchtbänder zur indirekten Beleuchtung gedacht.

Am einfachsten werden die Leuchten mit „geschalteten Steckdosen“ ein- und ausgeschalten. Man kann auch eine Deckenstelle mit einem Kabel auf die Seite über einen Tisch führen und den Raum ungleichmässig beleuchten. Neuerdings gibt es auch elektronische Geräte, welche in die Steckdose gesteckt werden können und in die man dann eine Stehlampe einstecken kann. Diese lassen sich mittels einer Fernbedienung ein-und ausschalten und zum Teil sogar dimmen. Ein weiterer Vorteil beim Verzicht auf die Deckenlampen ist der einfachere Umzug. Die Steh-und Tischlampen können einfach auf-und abgebaut werden, ohne unter Umständen einen Elektriker zu benötigen.

Viele gute Gründe um unseren Vorschlag einmal zu prüfen.

 

14589

 

Foto (1)

Die Sache mit der Farbtemperatur und Lichtfarbe erklärt

Über die zunehmende Komplexität beim Lampenkauf haben wir uns bereits an anderer Stelle ausgelassen. Musste man früher nur die Birnenform, die Fassungsgrösse (E14 oder E27) und die Wattzahl wirklich wissen, braucht es heute mehr. Die Einheiten Lux, Lumen und Candela haben wir bereits  <<Hier>> erklärt. Nun möchten wir uns die Lichtfarbe bzw. Farbtemperatur und die Farbwiedergabe etwas genauer anschauen.

 

Der erste Eindruck zählt: Die Farbtemperatur

Die Farbtemperatur wird in der Regel in Kelvin (K) gemessen. Je kleiner der Wert, desto „wärmer“ wirkt die Farbe, je höher der Wert desto „kälter“ wird sie scheinen. Definiert ist sie, als die Temperatur eines gedachten Schwarzen Körper, der sogenannte Plancksche Strahler, der immer stärker erhitzt wird. Er wird anfangen zu glühen, zuerst rot, geht über zu orange und gelb und wird immer blauer und am Schluss sogar weiss glühend werden. Den Effekt in einer Skala übersetzt und bereits haben wir die Lichtfarbe:

 

farbtemperatur-Kopie

Im Alltag verwenden wir normalerweise Lichtquellen mit der Farbtemperatur von 2700K bis ca. 5500K, die sich in Warmweiss, Neutralweiss und Tageslichtweiss unterteilen.

In der Tabelle einige charakteristische Farbtemperaturen:

3345

 

 

Die Farbtemperatur unterschiedlicher LED im Vergleich.:

 

44785

 

 

Der zweite Eindruck: Strahlende Farben im Regenbogen

Eine Lichtquelle, deren Licht alle Spektralfarben enthält, z. B. Sonnenlicht, lässt die Farben der beleuchteten Gegenstände natürlich aussehen. Man spricht auch von einer optimalen Farbwiedergabe. Andere Lichtquellen, wie Natriumdampflampen (orange Strassenbeleuchtung), die Licht nur einer bestimmten Farbe aussenden, verfälschen die Farben der beleuchteten Gegenstände stark. Sie haben eine schlechte Farbwiedergabe.

Um die Farbwiedergabequalität einer Lampe genau angeben zu können, wurde der Farbwiedergabeindex (Ra) eingeführt. Der beste Wert mit der natürlichsten Farbwiedergabe ist Ra=100. Ermittelt wird der Farbwiedergabeindex anhand einer Bezugslichtquelle mit 8 verschiedenen Farbproben. In der Küche ist es zum Beispiel wichtig, dass die Farben „echt“ dargestellt werden, weswegen man hier auf eine sehr gute Farbwiedergabe der eingesetzten Lampen achten sollte. Da Glühlampen einen linearen Farbverlauf haben, haben sie eine sehr gute Farbwiedergabe von Ra=100. Auch hochwertige LED erreichen heute nur eine Farbwiedergabe von maximal Ra=90.

Energiesparlampen und Fluoreszenzröhren liegen bei RA=65–75 und erreichen damit sehr schlechte Werte. Ihre Farbspitzen sind bei grün und blau, weshalb sie diese schlechte Farbverteilung aufweisen.

Auf der Skala einige Farbverläufe von Leuchtmitteln:

spektrum-Kopie

Die Farbwiedergabe wird im Handel auch bewusst manipuliert und die Käufer getäuscht. Das Fleisch soll dabei appetitlich strahlend rot wirken und keineswegs grünlich oder bräunlich erscheinen. Obst und Früchte sollen auch nach Tagen noch strahlend frisch erscheinen. Eine schlechte Farbwiedergabe kann auch unbeabsichtigt dazu führen, dass Produkte wie z. B. Textilien im Geschäft anders aussehen wie bei Tageslicht.

 

Fleisch mit unterschiedlichem Licht angestrahlt:

Screen-Shot-2014-10-16-at-09-23-06

 

Vor wenigen Wochen gab es eine vielbeachtete Kontroverse um ein angeblich rot-schwarzes Kleid, welches unter dem Tageslicht weiss-gold wirkte:

88759

 

Dabei soll es sich um dieses Kleid gehandelt haben:

SCREENSHOT / romanoriginals

 

Wie die Lichtfarbe einen Farbeindruck doch verändern und unser Auge täuschen kann!

Die Sache mit den Lumen, Lux und Candela

Eine neue Einheit: Lumen

Ganz schön kompliziert ist es geworden, seit die Glühlampen auf dem Rückzug sind und wir uns mit den Energiesparlampen und LED beschäftigen müssen. Früher wussten wir, im Korridor reicht eine 60 Watt Glühbirne aus, in der Küche mussten es aber mindestens 100 Watt sein.

Doch heute gelten die Werte nicht mehr. Stattdessen stehen auf den Leuchtmitteln Werte wie 400 Lumen, 28 (42) Watt, Ra 80 oder „equivalent to“. Was soll das alles bedeuten und welche Rolle spielen da die Lux und Candela? Wir versuchen etwas Licht in das Dunkel der diversen Begrifflichkeiten zu bringen.

Die Lumen einer Lampe, welche Sie immer häufiger auf den Verpackungen der LED Leuchten antreffen, bezeichnet den Lichtstrom bzw. die gesamte Lichtleistung der Lampe. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Licht wird sie in einem Raum geben.

In der Tabelle haben wir zum Vergleich die Lumenwerte der Glühbirnen aufgeschrieben:

25W 40W 60W 100W 150W
ca. 250lm ca. 470lm > 800lm >1500lm >2200lm

 

Suchen Sie eine äquivalente LED oder Energiesparlampe zu einer Glühbirne, lässt sich in der Tabelle nachsehen, welche neuen Lumen Werte etwa benötigt werden.

 

Die Sache mit den Lux

Fragt man aber nun andersherum, nämlich wieviel Licht benötige ich zum Beispiel in meinem Schlafzimmer, dem Wohn- oder Kinderzimmer, wird die Sache nochmals komplizierter. Dann kommt eine neue Einheit ins Spiel, sie heisst Lux.

und wird folgendermassen definiert:

1 Lumen = 1lux/m2

Die Lux (lx) bringen damit Fläche (m2) in unsere Räume. Denn je nach Raumgrösse braucht es natürlich mehr oder weniger Licht. Schliesslich breitet sich das Licht im gesamten Raum aus und wird von den Wänden zurückgeworfen.

Mit den Lux als Einheit lässt sich jetzt fragen: Wie viel Licht brauche ich in meinem Raum? Obwohl so etwas immer auch subjektiv ist gibt es Richtwerte dafür:

Empfohlene Beleuchtunsstärken nach Räumen (DIN 12464 Teil 1)
Räume im Wohnbereich Anforderung Beleuchtungsstärke (lx)
Wohnräume, Essräume, Schlafzimmer Angenehmes Raumklima/ Wohlbefinden Nach individuellem Empfinden
Garderobe

Flure und Treppen

Orientierung ca. 50-100 lx
Essbereich Angenehmes Raumklima/ Wohlbefinden ca 200-300 lx
Arbeitsräume Normale Sehaufgaben:
kleine Details mit
mittleren Kontrasten
ca. 300-500 lx
Küche Gutes und sicheres Arbeiten, mittlere Kontraste ca. 200-300 lux über Arbeitsbereich ca. 300-500 lx
Bad Gutes erkennen von Kontrasten ca. 400-500 lx

Die Beleuchtungsstärke lässt sich mit folgender Formel berechnen:

Beleuchtungsstärke (Lux/ lx) = Lichtstärke (Candela/ cd) geteilt durch Radius² oder Abstand² (lx = I/r²)

 

Die Sache mit den Candelas

Bisher war es doch noch ziemlich einfach. Jetzt schalten wir aber noch einen Zacken zu. Im Bereich des Licht und der Lichtstärke kennt man nämlich noch eine weitere Einheit, die Candela (cd). Die Definition von Candela lautet:

Candela ist die Lichtstärke die in einer bestimmten Richtung einer Strahlungsquelle ausgesandt wird.

Mit dem Bild wird das klarer:
lumen.candela

Candela (cd) ist demnach die Einheit, welche den Lichtstrom beschreibt, der von einer Lichtquelle in einer bestimmten Richtung ausgesendet wird. Die Formel zur Berechnung von Candela lautet:

Lichtstärke (Candela – cd) = Lichtstrom (Lumen – lm) geteilt durch den Raumwinkel (Steradian – sr)

558

LVKk

Aus dieser Lichtverteilungskurve geht hervor, dass die Leuchte ca. 600 Candela senkrecht nach unten abstrahlt.

Das heißt, dass in 3 Meter Entfernung noch 600 cd geteilt durch (3m)2 ankommt. Also noch ca. 66 Lux.
Mittels einer Lichtverteilungskurve eines Leuchtmittel und einer Lampe lässt sich also ziemlich einfach die Frage beantworten:

Wird die Lampe in meinem Raum genügend hell sein?

 

Zum Schluss alles nochmals grafisch vereinfacht:

Licht

Wenig Begeisterung für Ikea’s „Nittio“ LED

Ikea Nittio LED

Ikea hat eine neue Dekoration LED im Angebot. Das Angebot nennt sich Nittio (schwedisch für 90) und gibt es für CHF 9.90 in der Ikea Filiale ihrer Wahl. Die Lampe begeistert jedoch wenig, passt aber zur neuen „nur“ LED Strategie von Ikea.

Sie besteht aus einem Kunststoffstrang der die Leuchtkörper enthält. Die Leistungsaufnahme beträgt 1.8 Watt. Doch bleibt die Leuchtkraft und Wirkung der Lampe ebenso eingeschränkt. Etwas anderes ist nicht zu erwarten mit dem mageren Lichtstrom von mageren 20lm. Das abgegebene Licht wirkt düster, mit einer starken Tendenz zu gelb. Nittio besteht aus einem masisven Kunststoffkörper und einer transparenten Kunststoffkappe. Die Frage sei erlaubt, welche Energie zur Produktion der LED aufgewendet wird und in Form von „grauer Energie“ in der Lampe steckt und ob IKEA diese nach Gebrauch auch recycelt? Lampen mit einem hohen Anteil an grauer Energie, welche die Nutzer wenig begeistern und wahrscheinlich bald wieder entsorgt werden. Ist das der neue Ikea Weg zur Rettung des Planeten?

Die bei Accende verkauften Leuchten begeistern unsere Nutzer. Die verkauften Glühfadenlampen weisen wenig graue Energie und keine Schadstoffe auf und können einfach in der nächsten Glassammelstelle entsorgt werden. Viele davon sind in der Schweiz hergestellt. Den C02 Anteil der verbrauchten Energie über die Lebensdauer kompensieren wir bei South Pole Carbon über nachhaltige Projekte zur sauberen Energiegewinnung.

Zu den Dekorationsleuchten bei Accende:
http://www.accende.ch/gluehfadenlampen/gluhfadenlampen-standard-sortiment.html

Auch als LED erhältlich:
http://www.accende.ch/led-retro-fit-produkte.html

 

photo_2015-10-04_11-12-03

 

Neue Postkarten verfügbar

Bald gibt es bei Accende neue Postkarten welche wir in ausgesuchten Geschäften und Orten auflegen werden und jeder Bestellung beilegen. Vielleicht werden wir die Motive auch für andere Werbezwecke wie Kinodia oder ähnliches auch verwenden. Es ist für kleine Unternehmen immer wieder schwierig Werbung zu machen. Denn am Schluss sind unsere Ressourcen und Mittel begrenzt und es gibt noch vieles andere, welches nicht vernachlässigt werden darf. Deshalb wurden die Karten von einem befreundeten Grafiker gestaltet und werden jetzt in der Druckerei gedruckt. Bei der Motivsuche und dem Werbetext war uns wichtig, dass der Humor nicht zu kurz kommt. Das ganze will mit einem schmunzeln und keinesfalls mit tierischem Ernst betrachtet sein. Wahrscheinlich werden Sie auch durch den Kauf unserer Lampen (noch) keine Frau finden und auch nicht zum interessanteren Menschen mit einigen farbigen Textilkabeln.

Oder vielleicht doch? Freuen Sie sich mit uns über die neuen Motive:

 

Flyer

 

 

Post card#FO1255D66C25

 

 

Postcard 1 #FO131D0BB887