Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: +41 (0)44 586 86 82

Willkommen bei Accende! Ihrem Shop für besseres Licht!

Accende investiert jährlich in Nachaltigkeit

 

South PoleDer C02 Ausstoss der bei uns gekauften Glüh- und Kohlenfadenlampen neutralisieren wir über die gesamte zu erwartende Lebensdauer mittels Zertifikat. 

Wir haben im Jahr 2013 damit begonnen, den C02 Ausstoss der bei Accende gekauften Glüh- und Dekorationslampen zu neutralisieren. 2013 wurden 18'000 kWh, der Verbrauch von 100 60W Glühbirnen mit 3000h oder das Äquivalent von 9t C02, neutralisiert. Auch der Versand der  Pakete und Geschäftskorrespondenz ist auf einen klimaneutralen Versand umgestellt worden. Weitere Informationen hierzu gibt es bei den Versandinformationen

Auch 2017 führen wir das erfolgreiche Engagement aus den Vorjahren weiter. In jedem Jahr konnte die Menge des neutralisierten C02 praktisch verdoppelt werden. Es werden für das laufende Jahr 2017 sogar 100'000 kWh oder 1000 Megawatt, das entspricht dem Verbrauch von rund 750 Glühlampen à 60 Watt über die gesamte geschätzte Lebensdauer von 3'000h und einem C0Äquivalent von 50t, neutralisiert. 

Damit sind wir der einzige Lampenhändler im ganzen Netz, welcher klimaneutrale Dekorations- und Glühlampen anbietet! Das alles ohne einen Mehrpreis für unsere Kunden.

Da unsere Glühlampen bekanntlich Strom für den Betrieb nutzen, war uns immer wichtig Projekte zur nachhaltigen Energieerzeugung zu fördern. Dies haben wir auch im Jahr 2017 wieder getan:

Das Projekt 2017

Dieses Projekt wurde bereits im Jahr 2014 unterstützt. Mit dem Projekt wird Methan zur Energieproduktion verwendet. Diese dient als Ersatz des fossilen Brennstoffs. So entfaltet das Emissionsreduktionsprojekte eine doppelte Wirkung . Es entfällt das bisher entwichene Methan, welches die Atmosphäre aufheizte. Zur gleichen Zeit können ebenso tausende von Tonnen fossiler Brennstoffe pro Jahr eingespart werden. Mehr Informationen und einen Video zum Projekt gibt es weiter unten. 

Zur Projektwebseite bei South Pole: >>Klick mich<<
Das South Pole Zertifikat für 2017: >>Klick mich<<





Das Projekt 2015:

Projektträger für dieses Projekt ist ein lokaler Bauernverband im ländlichen Südwesten Taiwan. Dessen Mitglieder tragen die Wasserbewirtschaftungskosten die mit der Wartung des Bewässerungssystems für die Reisfelder zugeordnet sind. Die kleinen Micro-Wasserkraftwerk wurde gebaut, um den Einsatz der Ressource Wasser nachhaltig zu gestalten und die Energie sinnvoll zu nutzen. 
Heute profitieren Tausende von Kleinbauern nicht nur vom effizienten Bewässerungssystem, sondern auch von den Einnahmen aus dem Verkauf des Ökostrom. Es lassen sich damit nicht nur die Wartungskosten des Bewässerungssystems bezahlen, sondern insgesamt auch bessere Lebensbedingungen für deren Mitglieder erreichen.

Technisch umfasst die Projekttätigkeit die Entwicklung eines 11 MW Verteilnetz angeschlossen an einem "run-of-river" Reservoir basierenden Wasserkraftwerk mit der maximalen leistung von 42,000MW/h nachhaltiger Energie. damit lassen sich über 12.000 Haushalte in der Region nachhaltig mit Strom versorgen. Gleichzeitig sorgt es für eine bessere Nutzung der vorhandenen Wasserressourcen die früher nur für die Bewässerung gespeichert worden ist. Das Projekt ist ein ein Beispiel dafür, wie emissionsfreie Stromerzeugung in bestehenden Wassersystemen möglich ist und damit eine nachhaltige Entwicklung gefördert werden kann.

Das Video zum Projekt 2015: 
>>Klick mich<< 
Das Fact Sheet zum Projekt 2015: >>Klick mich<<
Das South Pole Zertifikat für 2015: >>Klick mich<<

Das Projekt 2014:
Bis vor ein paar Jahren, konnten Bewohner der umliegenden Dörfer die offene Lagune riechen, welche zum Löschen des Stärkehaltigen Abwasser der naheliegenden Fabrik verwendet worden ist .
Heute hat sich nicht nur die lokale Luft-und Wasserqualität deutlich verbessert, in der gleichen Zeit ist es der Stärkefabrik gelungen, die Nutzung fossiler Brennstoffe um 80% zu reduzieren. Der nun saubere Abwasserzyklus ermöglicht sogar eine Fischzucht im Wasser.
Technisch beinhaltet die Projektaktivität die Installation einer geschlossen anaeroben Abwasserbehandlungsanlage ( Upflow Anaerobe Schlamm Blanket -Technologie ) bei der Stärke Fertigungsanlage. Vor der Installation des Projektes wurden die Abwässer in der Anlage durch die Kaskadierung in offenen Lagunen mit einer Retentionszeit von mehr als einem Jahr behandelt. Die Mischung mit der Größe der Lagune, Atmosphären-und Wassertemperatur, resultierte in einer anaeroben Umgebung in den Teichen . Diese Bedingungen führten zur Methanerzeugung aus dem organischen Anteil des Abwassers, das stetig in die Atmosphäre entwich. Methan wirkt als Treibhausgas 21-mal stärker als CO2.
Mit dem Projekt wird das eingefangene Methan in einem Brenner auf dem Werksgelände zur Energieproduktion verwendet. Diese dient als Ersatz des fossilen Brennstoffs um die Stärke zu trocknen. So entfaltet das Emissionsreduktionsprojekte eine doppelte Wirkung . Es entfällt das bisher entwichene Methan, welches die Atmosphäre aufheizt. Zur gleichen Zeit können ebenso tausende von Tonnen fossiler Brennstoffe pro Jahr eingespart werden. 

Das Video zum Projekt 2014: >> Klick mich <<
Das Fact Sheet zum Projekt: >>Klick mich<<
Das Accende South Pole Zertifikat 2014: >> Klick mich! <<


Das Projekt 2013:
Beheimatet in der Yunnan Provinz, einer Bergregionen in Südwest China, drängen sich die Vorteile der nachhaltigen Energieerzeugung fast auf. Bis vor kurzem wurde Licht und Wärme aus der Verbrennung von Holz (was zu Abholzung und Bodenerosion führt) oder dreckigen und ineffizienten Diesel-Generatoren erzeugt. Jetzt ermöglicht die Verwendung von lokal produzierten erneuerbaren Energien eine nachhaltige Entwicklung ohne Emissionen die schädlich für Mensch und Natur ist. Technisch arbeiten die Wasserkraftwerke ohne Damm (mit den bekannten Problemen die Dämme mit sich bringen wie, Überschwemmungen, Umsiedlungen, Umweltauswirkungen auf den Fluss Flora, etc.), sondern wandeln die Kraft des fliessenden Wassers durch eine Druckleitung über einen natürlichen Höhenunterschied in elektrische Energie um. Die Emissionsreduktionen ergeben sich aus dem Ersatz von C02 und Emissions intensiven Kohlekraftwerke mit sauberer Wasserkraft. Dadurch wird zusätzlich auch eine Reduktion der weltweiten Quecksilberemissionen erreicht. 

Das Projekt führt als Nebeneffekt zu Vorteilen für die lokale Bevölkerung, indem zum Beispiel lokale Bauern mit neuen Bewässerungsmöglichkeiten und Obstanbau-Kursen unterstützt werden, aber auch durch neue Beschäftigungschancen und infrastrukturelle Verbesserungen. Die ausführlichen Projektinformationen: >> Klick mich! <<

Das Accende South Pole Zertifikat 2013: >> Klick mich! <<