Accende hat aufgestockt bei der Calex Goldline!

Gute Nachrichten für Liebhaber der dekorativen Glühfadenlampen der Serie Calex Goldline. Die beliebten Lampen sind bekanntlich oft nur noch schwer zu erhalten und an den meisten Standorten ausverkauft. Wir hatten aber kürzlich das Glück einen großen Sonderposten aus Österreich erstehen zu können. Daher werden die beiden dekorative Glühfadenlampen Calex Goldline Tube 185 Gold und Calex Goldline Tubular bei uns nicht wieder so schnell wieder ausverkauft sein.

Die Calex Goldline Tube 185 hat eine spezielle lange Tube-Ausführung, die Calex Goldline Tubular ist etwas kürzer geraten. Beide eignen sich für alle Lampen mit E27 Gewinden und haben eine Lebensdauer von über 3000 Stunden. Bei der Calex Goldline-Serie ist der Glühfaden besonders schön ausgeführt und das Lampenglas hat bei manchen Typen einen feinen Goldüberzug. Damit erhalten die Lampen ein Licht, das so schön wie das bei einer Kerze ist. 

Accende setzt 2018 erneut auf Nachhaltigkeit

Accende neutralisiert CO2

Als Anbieter von Glühlampen ist es uns von Accende wichtig, gleichzeitig umweltbewusst zu handeln. Deshalb führen wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit South Pole (weltweiter Pionier für nachhaltige Lösungen) der vergangenen Jahre fort. Auch 2018 neutralisiert Accende die CO2-Emissionen seiner verkauften Glühlampen. Bei rund 1’000 Glühbirnen à 40 Watt mit einer geschätzten totalen Lebenszeit von 2’000 Stunden sind das 80’000 kWh oder 800 Megawatt resp. 40 Tonnen CO2.

Damit setzen wir von Accende ein Zeichen für die Nachhaltigkeit – als einziger Online-Lampenhändler! Und das bewusst ohne Mehrkosten für unsere Kunden.

Mit dem diesjährigen Beitrag von Accende unterstützt South Pole eines seiner vielen weltweiten Projekte: ein Kleinwasserkraftwerk in Indonesien. Durch dessen Betrieb konnten 20 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Wasserversorgung für die lokale Landwirtschaft langfristig gesichert werden.

Accende South Pole Zertifikat 2018

Das Accende-Team am Upcycling-Workshop im Vitra-Museum

ReDesign – Licht und Leuchten Workshop im Vitra-Museum

Am vergangenen Samstag um 10.30 Uhr trafen sich Raphael, Silvio und ich beim Vitra Museum in Weil am Rhein. Wir hatten nicht vor, uns passiv berieseln zu lassen (obwohl ein regulärer Museumsbesuch ebenfalls empfehlenswert ist) – nein, wir wollten selber aktiv werden.

Im Vitra Museum finden regelmässig kreative Workshops statt und wir hatten uns angemeldet für „ReDesign – Licht und Leuchten“. Nach einer kurzen sachkundigen Einführung ging es an die Arbeit. Die Teilnehmer konnten sich in der Werkstatt einen ersten Überblick über die vorhandenen Upcycling-Materialien und Werkzeuge machen und sich dann kreativ austoben.

Die Workshop-Leiterin war da zur Unterstützung bei der technischen Umsetzung oder im kreativen Prozess. Nicht immer gelang es ihr, uns Hobby-Designer vom Holzweg zurück auf die Pfade des Möglichen zu führen. Doch mit Ideen und Beharrlichkeit kommt man bekanntlich auch ziemlich weit.

Gegen Mittag nahmen die Lampen ringsum erste Formen an. Die einen verwendeten Zweige, andere arbeiteten mit buntem Plexiglas, Papier, Karton oder schnitten sich Holzplatten zurecht.

Zurück von der Mittagspause bekamen die Kunstwerke ihren Feinschliff (einige Teilnehmer hatten fleissig durchgearbeitet) und gegen 16.30 Uhr hiess es dann: abschliessen.

Als Belohnung durften wir unsere Lampen direkt mit nach Hause nehmen.

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, am nächsten Upcycling-Workshop teilzunehmen, findet ihr hier die Infos dazu: Workshop „ReDesign – Licht und Leuchten“ im Vitra Museum in Weil am Rhein

ReDesign – Licht und Leuchten Workshop im Vitra-Museum

Die Hobby-Designer am Werk

ReDesign – Licht und Leuchten Workshop im Vitra-Museum

Die ersten Kunstwerke entstehen

Mittagessen im Vitra Museum

Ein grosszügiger Nüsslisalat

ReDesign – Licht und Leuchten Workshop im Vitra-Museum

Raphael mit seiner Designer-Lampe

ReDesign – Licht und Leuchten Workshop im Vitra-Museum

Das Vitrahaus. Nur schon dafür lohnt sich der Besuch

Variotone macht Schluss mit deinem Winterblues

Calex Variotone LED-Lampen mit wechselnder Farbtemperatur

Die triste Winterzeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Und wenn Ende Oktober die Uhr um eine Stunde zurückgedreht wird, bringt das den menschlichen Biorhythmus zusätzlich durcheinander. Wochenlang ist es beim Aufstehen noch dunkel – und schon wieder, wenn man das Büro verlässt. Kein Wunder, wenn man da manchmal etwas verstimmt ist.

Um das mangelnde Licht in den Wintermonaten zu kompensieren, hat der niederländische Glühbirnen-Hersteller Calex eine spezielles LED-Leuchtmittel entwickelt: Variotone. Diese besondere Glühbirne kommt mit integriertem HCL-Lichtkonzept. Human Centric Lighting, oder kurz HCL, ist Lichtplanung mit Fokus auf das menschliche Wohlbefinden. Wie reguläre LED-Glühbirnen lassen sich Calex Variotone stufenlos dimmen. Aber während bei regulären LEDs das Licht auch bei 100% kalt bleibt, wird die Farbtemperatur der Variotone-Glühbirnen wärmer, je heller sie gedimmt werden (Dim-to-warm-Technik).

Calex Variotone-Glühbirnen haben folgende Vorteile:

  • Stufenlos dimmbar von kalt bis warm: Die Lichtfarbe lässt sich über den Dimmer steuern, von 2700ºK (kalt) bis 2100ºK (warm, entspricht dem Lichteindruck einer Kerze).
  • Erfreulich günstig: Mit einem Preis von CHF 10.80 für die Calex Variotone Candle sowie CHF 13.20 für die klassisch geformte Calex Variotone liegen sie im gleichen Preissegment wie reguläre LED-Glühbirnen.

Die Experten empfehlen folgende Einstellungen: Eher kaltes Licht zum Arbeiten, Essen oder TV schauen. Auch am Morgen, wenn es draussen noch dunkel ist, schätzt man das kältere Licht, das den Körper wach macht. Am Abend jedoch ist es besser, auf eine wärmere Beleuchtung mit grösserem Rotanteil zu setzen. Das aktiviert die Melatonin-Ausschüttung und fördert damit einen erholsamen Schlaf.

Heiliger Bimbam Weihnachtsmarkt – Accende ist mit dabei!

Der trendige Zürcher Weihnachtsmarkt Heiliger Bimbam! findet seit sieben Jahren immer kurz vor Weihnachten statt. Das Besondere daran: Nur Kreative dürfen Ihre Produkte und Kunstwerke dort verkaufen. Die 200 Ausstellerplätze sind heiss begehrt, aber wir von Accende konnten uns als einer der Hauptaussteller einen Stand an allen drei Tagen sichern.

Vom 15.-17. Dezember werden wir Produktneuheiten und exklusive Artikel aus unserem Sortiment präsentieren. Ausserdem halten wir ein tolles Gewinnspiel für euch bereit. Wer unseren Stand besucht und mitmacht, kann mit etwas Glück vielleicht einen unserer attraktiven Preise aus dem Accende-Sortiment gewinnen.
Zudem stehen wir euch mit Rat und Tipps rund ums die Themen Licht und Leuchtmittel.

Der Heiliger Bimbam! Weihnachtsmarkt fand 2010 zum ersten Mal statt und ist seither in der Zürcher Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Der Designmarkt steht nämlich für gemütliches Weihnachtsshopping fernab vom normalen Einkaufsstress. Die 200 Aussteller repräsentieren junge Designer, Kleinproduzenten und Künstler, unabhängige Labels und Concept Stores aus der heimischen Designszene, aber auch ausgesuchte Vintage Gegenstände und Antiquitäten. Und Accende ist mitten drin!

Die Halle 622 ist übrigens nur 5 Gehminuten vom Bahnhof Oerlikon entfernt. Vor bzw. nach dem Shopping wird an diversen Essens- und Glühweinständen für euer leibliches Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf euch!

 

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

Habt ihr euch schon mal überlegt, wofür man eine einfache Holzkonsole sonst noch verwenden könnte, ausser als Stütze? Mit ein paar Handgriffen lässt sich ein solches Element für rund CHF 50.– bis CHF 60.– in eine einzigartige Wandlampe verwandeln. Das Objekt von unseren Beispielen findet ihr bei IKEA (EKBY VALTER, CHF 3.95), ihr könnt aber jeden mögliche Holzkonsole als Basis verwenden oder selber eine individuelle bauen mit ein paar Holzlatten vom Baumarkt.

Bei der Umgestaltung der Konsole sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt: naturbelassen sieht sie schon schön aus, man kann sie aber auch in der Wunschfarbe lackieren – deckend oder leicht transparent, damit die Holzmaserung durchschimmert. Oder ihr könnt die Konsole wie in unserem Beispiel mit einem Bunsenbrenner leicht schwärzen.

Es ist nicht mehr lange bis Weihnachten und da Selbstgemachtes die grösste Freude bereitet, eignet sich diese Lampe auch perfekt als Geschenk.

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

DIY: Eine schlichte Holzkonsole wird zur auffälligen Wandlampe

Folgendes Material benötigt ihr, um die Lampen nachzubauen:

Zusätzlich für die Lampe gebeizt mit birnenförmiger Glühbirne

Zusätzlich für die Lampe nature mit runder Glühbirne

*individuelle Länge, je nach gewünschter Verwendung

1) Wie man eine Fassung anschliesst, haben wir hier erklärt:

Wie schliesse ich eine Fassung sicher an?

2) Nun bohrt ihr mit der Bohrmaschine zwei vertikale Löcher in die horizontale Strebe der Konsole (das am vorderen Ende ist schon vorgebohrt und muss nur vergrössert werden) und zieht das Kabel durch.

3) Wie man einen Stecker anschliesst, haben wir hier erklärt:

2 poliger Eurostecker anschliessen

4) Konsole gemäss Hersteller-Anleitung an der Wand befestigen.

Und fertig ist die Lampe! Wir wünschen euch viel Freude beim Heimwerken und freuen uns über Fotos, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Rückmeldungen.

Kreative DIY-Ideen von Accende-Kunden

DYI-Idee: Astlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Wir bekommen regelmässig Feedback von zufriedenen Kunden, was uns sehr freut. Manchmal schicken Kunden auch Fotos, wenn sie mit Produkten von Accende schöne individuelle Objekte gestaltet haben. Wir stellen euch zwei solcher inspirierender Kunden-Designs vor.

Esstischlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Pendelleuchten aus schönem, echtem Schwemmholz sieht man oft in Hochglanz-Katalogen zu entsprechenden Preisen. Mit den richtigen Materialen und etwas handwerklichem Geschick kommt man auch für wenig Geld zu seiner Wunschlampe.

Unser Kunde Björn hatte am Fluss einen gut erhaltenen, schön geformten Ast gefunden und sofort eine Idee, wofür er diesen verwenden könnte. Im Baumarkt besorgte er sich ein Stück Gliederkette aus Metall, welches er je an einem Ende des Astes befestigte. Bei Accende bestellte Björn schwarzes Textilkabel (acht Meter), sechs Vintage Metall-Fassungen mit Bronze-Finish sowie sechs unterschiedlich geformte Glühbirnen.

Das Textilkabel wickelte Björn um den Ast, sodass jeweils zwei Enden direkt nebeneinander herunterhängen. So entstand in kurzer Zeit eine Esstischlampe, an der sich die ganze Familie erfreut.

DYI-Idee: Astlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Foto: Björn G.

DYI-Idee: Astlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Foto: Björn G.

DYI-Idee: Astlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Foto: Björn G.

DYI-Idee: Astlampe wie aus dem Hochglanz-Katalog

Foto: Björn G.

Urbane Küche

Es muss nicht immer London oder Paris sein. Accende-Kunde Axel wollte seine grafische Karte von Zürich optisch hervorheben und fand die ideale Lösung dafür. Eine moderne Pendelleuchte, zusammengestellt u.a. aus einem schwarzem Emaille-Lampenschirm, einer Porzellan-Fassung mit Drehschalter und einer Glühbirne mit Kopfspiegel, rückt die spezielle Stadtkarte ins rechte Licht. Und das rote Textilkabel setzt einen schönen farblichen Akzent. „Die Küche ist jetzt viel gemütlicher“, freut sich Axel. Mit wenig Aufwand hat er eine weisse Wand in einen tollen Blickfang verwandelt.

DYI-Idee: Urbane Küche

Foto: Axel M.

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig

Setzt du ebenfalls gerne eigene Ideen um? Wenn es mal nicht so aussieht, wie du dir das vorgestellt hattest, dann wende dich an uns. Nach Möglichkeit tauschen wir Standard-Produkte durch gleichwertige Varianten in anderen Farben aus.

Hast du auch etwas tolles gestaltet mit Produkten von Accende? Dann freuen wir uns, wenn du uns ebenfalls Fotos davon schickst an mail (at) accende.ch.

Accende hat Zuwachs bekommen!

Wir freuen uns darüber, dass wir seit Kurzem ein neues Teammitglied bei Accende an Bord haben. Sara Stocklin verstärkt uns ab sofort tatkräftig als Marketingverantwortliche.

Sara bringt viel Erfahrung und Ideenreichtum mit, die wir bei Accende sehr schätzen und auch gut nutzen können. Nach einer klassischen Banklehre und ein paar Jahren Erfahrung im Bankgeschäft gab sie ihrer Karriere einen kompletten Richtungswechsel. Sie fand den aufstrebenden E-Commerce-Sektor viel interessanter. Tatsächlich konnte man damals noch mit relativ wenig SEO-Aufwand wirklich erfolgreich sein auf dem Onlinemarkt. Fast vier Jahren lang beschäftigte sie sich mit Onlinepromotionen & -Gewinnspielen, Newsletters, aber auch mit der technischen Seite des E-Commerce wie Shoperweiterungen und vielem mehr.

Sie absolvierte eine Weiterbildung in Webdesign & -Development und ergänzte damit ihre bestehenden Kenntnisse im E-Commerce. Danach sammelte sie Erfahrungen in verschiedenen Aufgabenbereichen sowohl auf Agentur- wie auf Kundenseite. Weitere berufliche Stationen waren ein Inkubator in Zürich und ein Start-up in Amsterdam. Seit einem Jahr ist sie Webshop Manager bei The Harrison Spirit, einem Unternehmen in Zürich, das interior Design Dienste anbietet. Ihr zweites berufliches Standbein ist nun ihre Position als Marketingverantwortliche bei Accende.

Privat mag es Sara ebenfalls geistig abwechslungsreich und anspruchsvoll: Sie reist gerne, liebt es auf kulinarische Entdeckungstouren zu gehen und Konzerte & Festivals, Kunst & Kultur ziehen Sie auch an. Wir wünschen Ihr herzlich einen wirklich guten Start bei Accende!

Accende verkauft Keramik von der Dorfgemeinschaft Spiesshof

Wir haben uns kürzlich dazu entschlossen, etwas für eine besondere Einrichtung in der Schweiz zu tun. Es geht dabei um die Dorfgemeinschaft Spiesshof in Ramsen (SH). Ein besonderer Ort, für Menschen die psychisch angeschlagen sind und kämpfen. Der Spiesshof schafft dabei eine Nische für Menschen, die, aus welchen Gründen auch immer, am Rande der Gesellschaft leben würden.

Die unterschiedlichen Bewohner der Dorfgemeinschaft leben hier zusammen und verrichten eigenverantwortlich unterschiedliche Aufgaben. Sinn und Zufriedenheit im Dorf finden sich in einer Kapelle, einer Lederwerkstatt, Schreinerei und Töpferei. Eine kleine Landwirtschaft mit Schafen und Hühnern gibt es ebenso. In einem Garten wachsen Gemüse und Früchte, überwiegend für den Eigenbedarf. Im Spiesshof besteht eine grundlegende Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, die auf kommunitärer Basis zusammenlebt. Dies bedeutet, dass jeder Bewohner der Gemeinschaft auf irgendeine Weise durch persönliche Eigenleistung zur Selbsterhaltung der Dorfgemeinschaft beiträgt.

 

 

Wir von Accende finden diesen Ansatz hervorragend und wollen uns hierfür engagieren. Die von uns verkauften Keramiken werden von den Menschen der Dorfgemeinschaft in aufwendiger Arbeit von Hand gemacht. Jedes Stück ist ein Unikat. Allein der Brennprozess zieht sich über 3 Tage hin. Das Brennen und Glasieren der Tonwaren findet bei 1.200 °C in einem Brennofen statt. Vom Töpfern, über das Trocknen der Tonwaren bis hin zum Glasieren, ist es ein sehr aufwendiger handwerklicher Prozess. Inzwischen stellt die Dorfgemeinschaft unterschiedliche Töpferwaren her. Darunter farbenfrohe Teller und Schüsseln und ebenso viele verspielte Dekogegenstände. Mit einem Kauf dieser Keramiken unterstützen Sie die Dorfgemeinschaft Spiesshof in Ramsen. Ebenso erwerben Sie ein einzigartiges Unikat welches Ihnen oder Freunden ganz lange viel Freude schenken wird.

Bitte helfen Sie mit, dass einst gestrandete Menschen wieder zurück in ein menschenwürdiges sowie sinnerfülltes Leben finden.

Zu den Töpferwaren vom Spiesshof gelangen Sie hier:
<<< Töpferwaren vom Spiesshof>>>

Weitere Informationen zur Dorfgemeinschaft Spiesshof finden sich auf der Website: http://www.spiesshof.ch/

Auch Ihre Spenden sind herzlich willkommen! Vielen herzlichen Dank.

 

Erweitertes Angebot an Sockel und Calex Lampen

Wir haben vor Kurzem auch neue Sockel und Lampen aus dem umfangreichen Sortiment unseres holländischen Lichtpartners Calex in unser Angebot mit aufgenommen. Das niederländische Unternehmen hat in den vergangenen Jahren seine Produktpalette mit vielen neuen eigenen innovativen stetig erweitert. Für unsere Kunden bleiben wir hier nah am Lichtpuls der Zeit. Mit den neu aufgenommenen Calex Produkten decken wir nun die gesamte Bandbreite aller Lampen für Haushalt und Betrieb praktisch ab. Sie finden ausser den Leuchtstoffröhren keine Lampentypen welche Sie bei uns nicht erhalten. Ansonsten sprechen Sie uns darauf an. Wie immer, verkaufen wir qualitativ hochwertige Produkte zu den attraktivsten Preisen im Netz.

ACCENDE – Ihr Partner für gutes Licht!