Einer antiken Schiffslaterne wird neues Leben eingehaucht

Antike Schiffslaterne – Unikat / Einzelstück

Heute haben wir ein gelungenes Beispiel für euch, wie ihr antike Schmuckstücke wieder zum Leben erweckt mit moderner Technik.
Beim Stöbern im Brockenhaus fanden wir eine antike Schiffslaterne. Auf den ersten Blick war klar – die hat Geschichte!

Die Schiffslaterne aus Kupfer könnte bestimmt viel Seemannsgarn spinnen. Sie stammt aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts, also aus einer Zeit, wo es noch keine Elektrizität oder Batterien gab. Schiffslaternen wurden robust gebaut und mussten Wind und Wetter standhalten.
Hat unsere Lampe vielleicht alten Seebären unter Deck Wärme und Licht gespendet? War sie eine wichtige Positionslaterne an Deck oder tat sie gar für Schmugglern ihren Dienst? Dies lässt sich heute nicht mehr feststellen. Doch allein ihr Aussehen regt zum Fantasieren über ihre Geschichte an. Das Kupfergehäuse und die hervorragend erhaltene Gürtellinse, die das Licht in eine Richtung bündelt, haben nichts an Strahlkraft eingebüsst.

In der Werkstatt haben wir die Schiffslaterne gereinigt und vorsichtig mit einer Fassung für Glühbirnen und einem schönen Textilkabel ausgestattet. Nach Einschrauben der Glühbirne strahlt das Licht herrlich durch die dicke Gürtellinse. Ein speziell schönes Detail der restaurierten Schiffslaterne ist der schwarze Bakelit-Schnurschalter mit rotem Taster, der das braune Textilkabel im Vintage-Look ziert.

Gefällt euch das schöne Unikat? Dann nutzt die Gelegenheit und sichert euch die antike Schifflaterne im Accende Onlineshop! Wie immer gilt: de Gschneller isch de Gschwinder.

Stöbert auch ihr in den Brockenhäusern und auf Flohmärkten und schaut, was es dort für verwertbare Schätze gibt! Woraus lässt sich noch eine einzigartige Lampe bauen? Wenn ihr was Schönes erstanden habt, dann findet ihr alles Weitere für eure Lampenkreationen bei Accende. Wir freuen uns immer über Fotos eurer kreativen Lampen!

Antike Schiffslaterne – Unikat / Einzelstück

Antike Schiffslaterne – Unikat / Einzelstück

Simpel und dekorativ: 90°-Wandleuchten in Kupfer, Messing & Chromstahl

Wandleuchte "90° Maxi" / Vintage Brass

Ab sofort ergänzt eine neue, stilvolle Wandleuchten-Serie unser Sortiment. Fans des minimalistischen Wohnstils dürfen sich freuen, denn die Leuchten sind simpel elegant und vielseitig einsetzbar.

Die Idee ist so einfach wie genial: ein Stahlblech wird im 90°-Winkel gebogen und veredelt mit einem feinen Messing- oder Kupfer-Finish. Dies geschieht alles noch in echter Handarbeit in einem Handwerksbetrieb in Bulgarien. Alle Ecken wurden perfekt abgerundet und mit Löchern für die Montage versehen. Dafür werden izwei 3x25mm Schrauben und unter Umständen zwei Dübel (kommt auf den Untergrund an), verwendet.

Die galvanisierten Winkelbleche sind in zwei Ausführungen erhältlich (LxBxT): 15x15x15cm oder 40x15x15cm. Letztere bietet neben der Glühbirne eine schöne Ablagefläche, z.B. für ein paar Bücher, eine kleine dekorative Vase etc.
In der Grundkonfiguration ist die Metall-Fassung „Antique Finish“ und 2.5m vom Textilkabel schwarz dabei. Ihr könnt diese jedoch beliebig wählen und uns eure Wünsche bei der Bestellung angeben.
Das Leuchtmittel ist nicht inklusive, damit Ihr das für euch passende selber wählen könnt. Tipp: Eine Glühfadenlampe gibt das schönste Licht!

Wir freuen uns, wenn ihr uns Fotos von euren kreativen Fassungs-, Kabel- und Glühbirnen-Kombis bzw. Dekoideen schickt!

Eine echte Rarität – die letzte Glühlampenfabrik in Europa

Accende Glühfadenlampe Glühbirne

Vom Aussterben bedroht ist heutzutage auf der Welt bekanntlich vieles. Meistens sind es bedauerlicherweise Lebewesen. Manchmal trifft es aber auch alt-ehrwürdiges Handwerk und Produkte. In unseren Landen hält sich aber trotz aller Widrigkeiten der letzte Betrieb seiner Art in Europa.

1996 übernahm Hans Borner, damals noch in der Funktion des Wirtschaftsprüfers, die angeschlagene Luxram. Er erkannte das Potenzial der Glühbirnen, benannte die Firma in Righi Licht um und verlegte die Produktion von Goldau nach Immensee.

Auch in der heutigen Zeit ist die Glühlampenproduktion grösstenteils Handarbeit. Die haardünnen Wolframfäden müssen sorgfältig manuell aufgewickelt werden. So entstehen bei Righi Licht jährlich rund 350’000 Glühbirnen.

Doch mit der EU-Verordnung Nr. 244/2009, dem Verbot von Glühfadenlampen, drohte das Aus für Righi Licht. Glücklicherweise lassen sich die Vorschriften aber umgehen, indem die Glühbirnen für Privathaushalte als stossfeste Speziallampen deklariert werden. Trotz Verbot ist die Nachfrage nach Glühfadenlampen nämlich ungebrochen. Einerseits wünschen sich Konsumenten das natürliche, warmeLicht der Glühlampen zurück, andererseits sorgen sich nicht wenige wegen der gesundheitlich bedenklichen quecksilberhaltigen Sparlampen.

Hans Borner und seine Tochter Christina Taiana, die vor drei Jahren das Tagesgschäft übernommen hat, halten seit Jahren dem Druck in der Grauzone stand. Sie hoffen, dass das Verbot in naher Zukunft gelockert wird. Solange die regelmässig eintreffenden Bussandrohungen ohne Folgen bleiben, produziert Righi Licht weiter.

Accende führt rund ein Dutzend Modelle der Righi Licht Glühfadenlampen im Sortiment.

DIY: Andi’s Inspiration im Frühling

Andi's Frühlingslampe

Zum Frühlingsanfang stellen wir euch heute ein tolles Kundenprojekt vor. Andi’s verspielte Lampe passt perfekt zum Lenz und kann in den unterschiedlichsten Varianten nachgebaut werden. Die schönen Getränkeflaschen schaffen als Lampen beispielsweise eine wunderbar romantische Atmosphäre auf dem Balkon. Wer sichs einfach machen will, kauft einen Kleiderständer aus Holz (ev. auf dem Flohmarkt oder im Brockenhaus), wickelt verschiedenfarbige Lampenkabel darum und lässt die Flaschen-Lampen wie Früchte von einem Baum hängen.

Andi führt seinen eigenen Sanitärbetrieb und ist ein Profihandwerker. Bevor er mit dem Bau seiner Lampe loslegte, zeichnete er von Hand einen Bauplan, den er dann am Computer ausfeilte.

Bauplan Andi

Bauplan Andi

Material

*Die Fassung aus Bakelit eignet sich ideal für diese Lampe, da das Material hitzebeständig ist.

Achtet auf jeden Fall darauf, dass ihr LED-Glühbirnen verwendet, da Glühlampen in den Flaschen zu heiss werden.

Werkzeug

Anleitung

  • Mit der Bohrmaschine die zwei kleinen Querstreben an die Latte für den Baldachin anbringen sowie die fünf Löcher für die Kabel bohren.
  • In der Hauptlatte die gewünschte Platzierung für die Löcher markieren, bohren.
  • In jeden Flaschendeckel ein Loch für das Kabel bohren. Etwas breiter als Kabelstärke, damit der Klemmnippel der Fassung durch passt.
  • Kabel in je 2m lange Stücke zuschneiden.
  • Kabel durch den Baldrian führen und jedes Kabel mit einem Klemmnippel fixieren. Die Kabel weiter durch die Hauptlatte ziehen und ebenfalls je mit einem Klemmnippel fixieren.
  • Kabel durch das Loch im Flaschendeckel ziehen, Fassung anbringen und Glühbirne einschrauben. Flaschen zuschrauben.

Habt ihr ebenfalls eine kreative Lampe gebaut? Dann freuen wir uns über eure Fotos an mail[at]accende.ch.

Andi's Frühlingslampe

Andi's Frühlingslampe

Andi's Frühlingslampe

Gross, grösser, XXL – die Calex XXL-Serie

Calex XXL Titanium

Der holländische Lampenhersteller Calex hat eine beeindruckend schöne Serie grossvolumiger RetroFit LED-Lampen mit E27-Fassung herausgebracht. Eine ganz besondere Note bekommen die Lampen durch die jeweilige Titan- oder Goldbeschichtung. Das macht sie zu einem eleganten Ornament am Tag und einer beeindruckenden Lichtskulptur bei Nacht. Sie passen fast überall hin – zu Hause oder als Blickfang in einer Bar.

Das Rotterdamer Unternehmen Calex ist schon lange dafür bekannt, tolle Lampenkunstwerke herzustellen. Ihre neu herausgebrachte dekorative Serie besteht aus grossen Lampen in verschieden Formen. Die Serie wurde auf der diesjährigen Messe light&building in Frankfurt am Main vorgestellt und stahl dort den meisten Ausstellern die Show. Die XXL-Serie von Calex ist nun, nur wenige Wochen nach der Messe bereits im Handel verfügbar.

Die Calex Edison Titanium Curly in der Ausführung 4 Watt mit E27 hat die klassische Edison Leuchtkörperform. Ihre kreisförmig geführten Leuchtstäbe erzeugen ein warmes Licht von 2100° K. Es passt sehr schön zu der Titan- oder Goldbeschichtung des Glaskörpers.

Eine ganze Nummer grösser ist die Calex XXL Titanium Organic LED bzw. Calex XXL Gold Organic LED. Sie besticht durch eine ganz individuelle Form und wirkt, als wäre sie mundgeblasen. Ihre Leuchtstäbe winden sich unorthodox in der Mitte. Auch die Masse sind beeindruckend: 27cm lang, mit einem Durchmesser von 16.5 cm. Auch sie hat eine angenehme Farbtemperatur von 2100°K. Sowohl die Gold- wie auch die Titanbeschichtung zieht sich sanft über den ganzen Glaskörper.

Die Calex XXL Titanium Calgary LED bzw. Calex XXL Gold Calgary LED ist die nächste Stufe von Edel. Ihre Pilzform mit einem Durchmesser von 19.5cm und einer Länge von 19.7cm mit der feinen Titan- oder Goldbeschichtung setzen ein Statement. Insbesondere die gerade angesetzten Leuchtstäbe bringen das gewisse Etwas in den Leuchtkörper. Schwer zu sagen, ob die Calgary in Gold oder Titan besser ausschaut.

Die Calex XXL Titanium Vienna LED bzw. Calex XXL Gold Vienna LED hat einen konisch zulaufenden Leuchtkörper. Sie ist die grösste Lampe der XXL-Serie mit 40.5cm Länge und einem Durchmesser von 20cm. Ein Blickfang ohne Gleichen! Auch mit Goldbeschichtung wirken die gewundenen Leuchtstäbe sehr schön in der eleganten Fassung.

Die Calex XXL Titanium Paris LED bzw. Calex XXL Gold Paris LED gehört auch zu den bemerkenswerten Leuchten der XXL-Serie. Sie besteht aus fünf bauchigen Abschnitten, wobei der mittlere Abschnitt sich deutlich von den zwei jeweils darunter liegenden absetzt. Durch die Mitte windet sich der LED-Leuchtstab auf ganzer Länge. Was diese Lampe so interessant macht, ist nicht nur ihre aussergewöhnliche Form. Besonders faszinierend sind ebenso die Lichtspiegelungen, die die vielen Lampenwölbungen erzeugen. Ein edles und ornamentales Lampenkunstwerk in Titan oder mit der warm wirkenden Goldbeschichtung.

Alle Lampen dieser Serie haben eine E27-Fassung und sind dimmbar. Die wirklich ungewöhnlich schönen Lampen kommen in der gewohnten Calex Qualität mit einer 2-jährigen Garantie ab Kaufdatum. Mehr Informationen zu dieser neuen Serie gibt es auf unserer Webseite.

Calex XXL Gold Paris LED

Calex XXL Titanium Calgary LED

Calex XXL Gold Organic LED

Calex XXL Titanium Sydney LED

Calex XXL Gold Calgary LED

Calex XXL Titanium Paris LED

Accende-Kunden im Fokus: AtelierFoif

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

Susanne Bloch-Hänseler hat sich einen Namen gemacht als Foodbloggerin und Kochbuchautorin. Sie hat kürzlich ihr erstes Kochatelier AtelierFoif in Winterthur eröffnet. Dafür fand Susanne die perfekte Lokalität – sie hat eine ehemalige Schlosserei in ein ganz besonderes Kochatelier verwandelt. Wir von Accende durften sie bei der lichttechnischen Ausstattung beraten.

Im AtelierFoif werden nicht nur verschiedene Kochkurse rund ums Backen, Kochen und Brauen abgehalten. Man kann das Lokal auch für Anlässe aller Art mieten. Zudem bietet Susanne ein grosses Cateringangebot an.

Bei der Planung der lichttechnischen Ausstattung ihrer neuen vielfältig genutzten Räumlichkeiten hatte Susanne selbst grossen Anteil. Schon im Eingangsbereich werden Gäste stilgerecht empfangen mit der Calex GIANT LED / „Mega-Tube“ Gold E40 in dem stilvollen bronze Vintage Lampenpendel.

Auch im grosszügig geschnittenen Essbereich hat Susanne sich eine innovative und simple Lösung ausgedacht, damit die Tischbeleuchtung jederzeit flexibel bleibt, egal wie die Tische platziert werden. Dort macht ein an die Decke montiertes dezentes Gitter es möglich, die Calex Big-Curly LED / „Splash“ Gold E27 Lampen umzuhängen, wie es der jeweilige Event gerade benötigt. Dazu und zum modernen Industrial-Stil des Kochateliers passen die schönen Vintage Metall Fassung mit Fume Finish kombiniert mit den verdrillten Textilkabeln in der Farbe Racer Brown.

Wir von Accende sind natürlich sehr stolz darauf, an Susannes Projekt beteiligt gewesen zu sein. Wir gratulieren ihr zu der gelungenen Eröffnung ihres schönen Kochateliers und freuen uns, dass unsere Produkte zum tollen Ambiente beitragen.

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

AtelierFoif in Winterthur by Susanne Bloch-Hänseler

Upcycling: Edle Weinkiste wird zur Wand- oder Tischlampe

DIY Weinkisten-Lampe

Heute hat Accende wieder ein neues Projekt für alle diejenigen, die Upcycling und guten Wein mögen.

Diese DIY-Upcycling-Lampe ist ganz einfach umzusetzen und belohnt dafür mit grosser Wirkung. Zunächst braucht es eine oder mehrere der 1er-Weinkisten aus Holz. Ihr wisst schon: die, in denen die ganz guten Tropfen angeboten werden. Also eher nicht bei Aldi und Denner einkaufen. 😉

Falls Ihr nicht die teuren Weine kaufen und das Budget eher für Accende sparen wollt, ist uns das auch recht. Diese schönen Weinkisten gibt es auch günstig im Brockenhaus oder auf Flohmärkten zu kaufen. In Zürich haben wir dir eine gute Adresse (schreib uns oder ruf an, wenn du mehr wissen willst). Ansonsten eine volle Kiste für die Frau Gemahlin, Nachbarin oder Tante kaufen, Flasche verschenken oder selber geniessen und schon kann es losgehen.

Material

Zuvor braucht ihr natürlich noch die Lampen-Zutaten. Es wird benötigt: eine englische Vintage-Fassung, ein Textilkabel, eine 185mm Tube-Glühfadenlampe, ein Stecker und eventuell noch ein Schnurschalter.

Montage

Die Endmontage dauert nicht lange – maximal 10 Minuten, wenn ihr das ganze Material zusammen habt.
Die vorhandene Trennwand der Weinkiste hat bereits ein Loch, das bisher den Flaschenhals stützte und der Weinflasche in der Kiste Halt gab. Dieses Stück Holz könnt ihr herausziehen und das Loch für den Einsatz der Fassung verwenden. Falls es nicht gross genug ist, lässt es sich mit der Bohrmaschine und einem Bohrer erweitern, bis die Fassung satt hineinpasst. Den Deckel könnt ihr verwenden und so zersägen, dass er die Plattform für die Lampenfassung von vorn abdeckt.
Dann noch ein kleines Loch für die Durchführung der Schraube zur Wand hineinbohren. Ausserdem noch ein passendes Loch für die Durchführung des Stromkabels in den Boden der Kiste bohren. Falls ihr die Weinkisten-Lampe lieber aufstellen möchtet, müsst ihr dieses Loch natürlich durch die Rückseite der Weinkiste bohren. Dann das Stromkabel dort entsprechend hinausführen.

Ganz wichtig: Bitte achtet darauf, dass ihr die richtige Glühbirne verwendet. Nicht mehr als max. 40 Watt darf sie haben, da ansonsten zu viel Hitze in der Holzkiste ist.

Denkbare Einsatzgebiete für diese schöne Weinkisten-Lampe im Industrial-Look ist die eigene Hausbar oder der Weinkeller und grundsätzlich in jedem Raum, wo eine Deko-Lampe gebraucht wird. Ganz besonders toll wirkt diese einfache und günstige Upcycling-Wandlampe sicher in Wein- und anderen Szenenbars. Sie ist auf jeden Fall ein Blickfang und entfaltet trotz knappem Budget eine grosse Wirkung!

Wenn ihr Fragen habt, zögert nicht und schreibt uns einfach.

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

DIY Weinkisten-Lampe

Lampenschirme aus dem Wundermaterial Emaille bei Accende

Accende Emaille-Lampenschirme Old Bell

In unserem Sortiment haben wir ein paar Lampenschirme aus dem ganz besonderen Material Emaille. Vielleicht habt ihr sie ja schon beim Stöbern entdeckt. Wir stellen euch daher an dieser Stelle den Werkstoff Emaille etwas näher vor, denn heutzutage wird er leider nicht mehr so oft verwendet.

Emaille-Schild

Zusammensetzung und Herstellung

Emaille oder auch Email, ist grob gesagt ein spezielles Pulvergemisch, das auf eine Oberfläche aufgetragen und bei grosser Hitze zu einer Verbindung zusammengeschmolzen wird. Die Technik ist schon sehr alt – älteste Emaillefunde datieren etwa 3’500 Jahre zurück.
Das verwendete Pulvergemisch besteht aus verschiedenen Komponenten. Beispielsweise Oxide, die sich unter Hitzeeinwirkung zu Glas ausbilden und dabei auf dem Trägermetall haften bleiben und auch zur Farbgebung beitragen.
Ein Grundgemisch für Emaille setzt sich aus verschieden Anteilen an Borax, Feldspat, Fluorid, Quarz, Soda, Natriumnitrat sowie Kobalt-, Mangan- und Nickeloxid zusammen.
Während des Herstellungsprozesses werden noch Zinnoxid, Titansilikate und Farboxide dazu gemischt. Alle diese Stoffe wurden zuvor sehr fein gemahlen und dann unter grosser Hitze geschmolzen. Das Endprodukt wird anschliessend in Wasser gegossen, abgekühlt und dann wieder fein gemahlen. Dieses Mal werden jedoch noch bestimmte Anteile an Wasser, Ton und Quarzmehl dazugegeben.

Wofür wird Emaille verwendet?

Emaille findet Anwendung in der Industrie, auf Gebrauchsgegenständen und auch im Kunsthandwerk, beispielsweise für traditionelle Mosaike. Aufgrund seiner guten Eigenschaften diente es in der Vergangenheit hauptsächlich als Schutzüberzug auf Gegenständen. Teller, Töpfe und Tassen und vielerlei andere Haushaltsgeräte wurden so vor Abnutzung geschützt. Auch Schilder oder Verkleidungen von Maschinen und Geräten wurden oft mit einem Emaillebelag überzogen.
Das Emaillepulver schmilzt bei 850°C und nach der Abkühlung entsteht eine sehr harte, glatte Oberfläche, die schnitt- und kratzfest ist. Das macht emaillierte Gegenstände sehr robust, langlebig und hygienisch. Früher verwendeten daher oft die ärmeren Gesellschaftsschichten Emaillegeschirr in der Küche. Bei guter Behandlung überlebte das Geschirr viele Generationen an Nutzern.

Schild aus EmailleEmaille-TasseEmaille als Grundlage für traditionelle Mosaike

Emaille – fast vergessen und wiederentdeckt

Heutzutage werden nur noch geringe Mengen an Gegenständen mit einem Emailleüberzug produziert, weil sich der Geschmack der Kunden verändert hat. Allerdings macht sich auch ein Gegentrend bemerkbar. Kunden beginnen emaillierte Objekte wieder zu schätzen aufgrund ihrer hochstehenden Qualität und ihrer Zeitlosigkeit.
Wir bei Accende führen ein feines Sortiment aus neu produzierten, schlichten Emaille-Lampenschirmen. Flache Lampenschirme in leuchtendem Rot und Grün, aber auch in kräftigem Schwarz und verschiedenen helleren Tönen. Neu dazugekommen sind die drei halbrunden Lampenschirme „Old Bell“ in weiss, grau und schwarz. Hier gehts zur Übersicht.

Wie gefallen euch die Emaille-Lampenschirme? Gibt es Farben oder Formen, die ihr vermisst in unserem Sortiment oder habt ihr andere tolle Modelle entdeckt, die wir unbedingt aufnehmen sollten? Dann freuen wir uns auf eure Rückmeldung als Kommentar oder per E-Mail.

Vinyl-Lampenschirme – schöne Hingucker selbst gemacht

Accende DIY Vinyl-Lampe

Für diejenigen, die noch auf der Suche nach besonderen Lampenschirmen sind, haben wir heute wieder eine interessante Upcycling-Idee. Wir haben es für euch ausprobiert – alles ist ganz einfach herstellbar. Es beginnt mit ein paar alten Schallplatten, die einige von uns vielleicht noch aus Ihrer Jugend kennen. Wenn ihr keine mehr Zuhause habt, findet ihr sie für wenig Geld auf Flohmärkten oder im Internet. Vorstellbar sind natürlich auch ausrangierte bunte Schallplatten. Sie wurden seinerzeit in vielen poppigen Farben gepresst und waren immer schon echte Hingucker. Aber auch die kleineren 45er-Schallplatten, welche als Singles verkauft wurden, eignen sich. Gebt euren alten Platten ein neues Leben als stylischen Lampenschirm!

Als Werkzeug benötigt ihr nur eine (Akku-)Bohrmaschine, einen Kreisbohrer (40-44mm), eine Schüssel und einen Backofen. Die Schüssel müsste hitzefest sein, damit sie im Backofen nicht schmilzt. Metallschüsseln sind hier am besten geeignet. Einfach die Schallplatte zentriert in die Schüssel legen und ab in den Backofen bei ca. 100 °C (Umluft) und solange darin belassen, bis das Vinyl weich genug zum Verformen geworden ist. Das geht sehr rasch. Also immer darauf schauen! Die Schüssel herausnehmen und die Schallplatte in die entsprechende Lampenschirmform bringen. Vorsicht, das Vinyl ist heiss! Ihr müsst dazu also Lederhandschuhe tragen. Ganz praktisch ist, dass ihr die Schallplatte wieder erhitzen könnt, sollte sie fest werden oder die Form noch nicht ganz passen.

Je nachdem, wie euch die Form eures Lampenschirms dann gefällt, beginnt der nächste Arbeitsschritt. Den passenden Kreisbohrer wählen für die Glühbirnenfassung und das entsprechende Loch in der Mitte der Schallplatte ausbohren. Dann geht es bereits zur Endmontage! Alle Einzelteile zusammenschrauben und fertig ist eurer ganz individueller Schalplatten-Lampenschirm. Er ist leicht, verspielt und ein bisschen träumerisch, lädt euch auf eine Reise ein und bietet garantiert Stoff für viele interessante Gespräche… Viel Erfolg beim Basteln. Alle Einzelteile gibt es bei uns im Accende Shop (ausser die Platten).

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende DIY Vinyl-Lampe

Accende hat aufgestockt bei der Calex Goldline!

Gute Nachrichten für Liebhaber der dekorativen Glühfadenlampen der Serie Calex Goldline. Die beliebten Lampen sind bekanntlich oft nur noch schwer zu erhalten und an den meisten Standorten ausverkauft. Wir hatten aber kürzlich das Glück einen großen Sonderposten aus Österreich erstehen zu können. Daher werden die beiden dekorative Glühfadenlampen Calex Goldline Tube 185 gold und Calex Goldline Tubular bei uns nicht wieder so schnell wieder ausverkauft sein.

Die Calex Goldline Tube 185 hat eine spezielle lange Tube-Ausführung, die Calex Goldline Tubular ist etwas kürzer. Beide eignen sich für alle Lampen mit E27-Gewinden und haben eine Lebensdauer von über 3000 Stunden. Bei der Calex Goldline-Serie ist der Glühfaden besonders schön ausgeführt und das Lampenglas hat bei manchen Typen einen feinen Goldüberzug. Damit erhalten die Lampen ein Licht, das so schön ist wie das einer Kerze.